Eishockey

Das harte Los für Rossi: Nach zwei Siegen zurück ins Farmteam

Erstmals seit langem zwei Siege für österreichische Eishockey-Legionäre an einem Abend in der NHL. Die gelangen am Samstagabend Michael Raffl mit den Dallas Stars und Marco Rossi mit Minnesota Wild. Mit Parallelen: Sowohl Raffl als auch Rossi lagen schon 0:2 zurück. Der Villacher im American Airlines Center von Dallas gegen die Pittsburgh Penguins bereits nach 6:27 Minuten, Rossi bei seiner Heimpremiere im XcelEnergyCenter gegen die Washington Capitals erst im zweiten Drittel. Raffl gewann nach regulärer Spielzeit 3:2, Rossi erst nach Penaltyschießen. Dem 35 jährigen Norweger Mats Zuccarello gelang der Ausgleich zum 2:2 erst 35 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit.

Beide Österreich bekamen ähnlich viel Spielzeit: Raffl 14:59 Minuten, Rossi (Bild oben) acht Sekunden weniger. Es waren für beide auch Siege gegen Legenden. Für Raffl gegen den 34 jährigen Sidney Crosby  (Stanley-Cup-Sieger 2009, 2016,2017, mit Kanada 2010 und 2014 Olympiasieger, 2015 Weltmeister, 2016 Sieger im World Cup, 1061 NHL-Spiele mit 1349 Scorerpunkten) für Rossi gegen den zwei Jahre älteren Russen Alexander Ovechkin (2018 Stanley-Cup-Sieger, mit Russland 2008, 2010, 2012 und 2014 Weltmeister, 1283 NHL-Spiele mit 1371 Scorerpunkten). Rossi gab drei Torschüsse ab, zwei hielt Washingtons Goalie Zach Fucale, Raffl nur einen. Er stoppte mit Dallas die bisher längste Siegesserie in dieser NHL-Saison. Pittsburgh gewann zuvor zehn Spiele in Serie. Für Dallas war es der vierte Sieg hintereinander, der zweite nach der Corona-Pause.

Nach dem Sieg wartete ein 1:45-Stunden-Flug  zum Auswärtsspiel von Dallas bei den St. Louis Blues, den Stanley-Cup-Sieger  von 2019, zum dritten Match in vier Tagen, das 1:2 verloren ging. Rossi war Sonntag nicht im Minnesotas Chartermaschine nach Winnipeg. Da der schwedische Center Joel Eriksson Ek von der Verletztenliste gestrichen werden musste, ist Rossis NHL-Karriere nach zwei Siegen unterbrochen. Er wurde zurück ins Farmteam Iowa Wild beordert, spielt Mittwoch statt im Rogers Place von Edmonton, den er von der U 20-WM 2020 mit Österreich kennt, gegen die Oilers in der American Hockey League gegen Rockford IceHogs, das Farmteam der Chicago Black Hawks in Illinois. Raffl gastiert mit Dallas Freitag in Sunrise bei den Florida Panthers, am Samstag 400 Kilometer entfernt bei Tampa Bay, dem Stanley-Cup-Sieger der letzten zwei Jahre.

Foto: NHL.

3

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen