Fußball

Zum 54. Geburtstag bekam Ralph Hasenhüttl ein Chelsea-Talent! Bachmanns Ziel in vier Worten

Der Wechsel von Lionel Messi zu Paris St. Germain, der Dienstag konkret wurde, dem in Frankreichs Hauptstadt bei der Ankunft der rote Teppich ausgerollt wurde, bewegt die Fußballwelt. Mittwoch gibt´s die Präsentation des Zweijahresvertrags. Für Österreichs einzigen Trainer in Englands Premier League, war ein viel kleinerer Transfer aber viel wichtiger: Ralph Hasenhüttl (Bild oben)  durfte sich  Montag, sozusagen als Geschenk zu seinem 54. Geburtstag, über einen neuen Stürmer für den FC Southampton freuen. Als Nachfolger für den an Aston Villa verlorenen Torjäger Danny Ings. Es ist das zweite Toptalent aus der Akademie von Champions League-Sieger Chelsea, der Mittwoch in Belfast gegen Villarreal um den europäischen Supercup kämpft, das im Sommer zu den „Saints“ wechselte. Aber anders als zuvor den Defensivspieler Toni Livramento, der für fünf Jahre unterschrieb, bekam Hasenhüttl den 19 jährigen Albaner Armando Broja nur auf Leihbasis für ein Jahr.  Hasenhüttl war trotzdem sehr froh darüber: „Er kann uns helfen“. Physisch stark, schnell und guter Torinstinkt, so beschrieber die Vorzüge von Broja, die er letzte Saison beim Vierten in Hollands Eredivisie, Vitesse Arnheim, der Mannschaft von Ex-Austria-Trainer Thomas Letsch, unter Beweis stellte. Mit elf Toren in 34  Spielen. Zudem bestritt der 19 jährige bereits sechs Länderspiele für Albanien.

Am  Tag nach dem Geburtstag kam als Draufgabe vor dem Start in seine dritte Saison bei Southampton am Samstag im Goodison Park von Liverpool gegen Everton noch der 24-jährige Stürmer Adam Armstrong von Zweitligist Blackburn dazu. Seine Visitenkarte: 29 Tore in der letzten Saison, Platz zwei in der Torschützenliste der Championship. 2017 spielte er für England bei der U 20-WM: „Eine wichtige Option für uns, er hat Qualitäten“, sagte Hasenhüttl zu Armstrong.  Southampton machte durch den Wechsel von Ings ein deutliches finanzielles Plus in der  Transferbilanz. Hasenhüttl und sein Tiroler Assistent Richard Kitzbichler diskutierten auch kurz über Salzburgs Himmelstürmer Karim Adeyemi und Benjamin Sesko: „Abgesehen von der finanziellen Seite brauchen sie wahrscheinlich noch Zeit, um reif für die Herausforderungen der Premier League zu sein“, meinte  Kitzbichler. Die Erwartungen  ohne  Torgarantie Ings? „Es wird eindeutig eine schwierige Saison. Ein guter Start wäre wichtig“, wussten Hasenhüttl und Kitzbichler, „wir müssen pyhsisch stark sein, um unseren Spielstil durchzubringen“. Ein 1:1 wie es eine Klasse tiefer Landsmann Markus Schopp letzten Samstag bei seiner Premiere in der Championship mit Barnsley in Cardiff schaffte, wäre für Southampton ein gutes Ergebnis. Schopp hat nächsten Samstag sein Heimdebüt in Barnsley gegen Coventry.

Das erste Match für Ings im neuen Dress ist Samstag in London im Stadion an der Vicarage Road gegen Aufsteiger Watford. Beim Einstand von Österreichs Teamtormann Daniel Bachmann in der Premier League. Watford leistete sich nicht weniger als 14 Neue. Die mit den bekanntesten Namen haben ihre besten Zeiten schon hinter sich: Der 31 jährige Abwehrspieler Danny Rose, den Tottenham nicht mehr brauchte und der 34 jährige slowakische Teamspieler Juraj Kucka von Italiens Absteiger Parma. Bachmanns Ziel in der Premier League verriet er kurz und prägnant bei „Sky“ in vier Worten: „Ich will mich etablieren!“

 

 

Foto: FC Southampton.

2

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2021 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners Blogheim.at Logo

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen