Fußball

Der beste Torschütze in der Champions League ist ein Fan von Adi Hütter

Zweimal Champions League am Mittwoch Abend in Deutschland: RB Leipzig kämpft gegen Paris St. Germain um den ersten Punkt in der Königsklasse und die Mini-Chance, noch Brügge zu überholen und Dritter zu werden. Servus TV zeigt dies ab 20.15 live, Ex-Rapid-Torjäger Jan Age Fjörtoft kommentiert mit dem deutschen Europameister Steffen Freund. Ein Prestigeerfolg täte vor allem Trainer Jesse Marsch gut, an dem die Kritik immer lauter wird. In Deutschland äußerten die Sky-Experten Lothar Matthäus und Didi Hamann ihre Zweifel, ob das mit dem Amerikaner und Leipzig noch klappen wird, sogar aus New York kamen kritische Töne. Gerhard Struber, der österreichische Trainer der New York Red Bulls, die derzeit in der Ost-Gruppe der Majro Soccer League als Siebenter auf Kurs Richtung Play-offs sind, fand, er habe diese Saison all das, was Marsch in New York hinterlassen habe, umdrehen müssen. Allerdings war Marsch nicht Strubers Vorgänger, sondern bereits zwei Jahre weg, als Struber im Oktpber 2020 kam. Bei Paris St.Germain fehlt Lionel Messi wegen muskulärer Beschwerden. Gut für Leipzig und den Ex-Salzburg-Trainer: Zwei seiner drei Tore in der Königsklasse erzielte Messi beim 3:2 gegen Leipzig in Paris, mit denen er das Match von 1:2 auf 3:2 drehte.

Für Borussia Dortmund geht es ohne den verletzten Erling Haaland um die Revanche gegen Ajax Amsterdam für das schlimme 0:4-Debakel. Danach deklassierte Ajax im Sitzenspiel der Eredivisie noch PSV Eindhoven mit Österreichs Teamspieler Philipp Mwene 5:0, ehe es letzten Sonntag mit 0:0 bei Almelo überraschend keinen Sieg gab. Mit Ajax kommt der beste Torschütze der Champions League nach Dortmund: Der 27 jährige gebürtige Franzose Sebastien Haller. Sechs Treffer erzielte er in den drei Spielen gegen Sporting Lissabon, Besiktas Istanbul und Dortmund, vier allein gegen die Portugiesen. Auch in der Schützenliste der Eredivisie ist er mit elf Toren aus sieben Partien die Nummer eins. Seit ihn Ajax Amsterdam am 8. Jänner von West Ham um 22,5 Millionen Euro holte, hatte er in 38 Spielen 38 Torbeteiligungen. Eine so hohe Ablöse wie für ihn zahlte Ajax bisher noch für keinen Spiele.

Dabei war Haller eineinhalb Jahre vorher noch teurer. Als ihn West Ham im Mai 2019 aus dem Vertrag bei Eintracht Frankfurt um 50 Millionen herauskaufte. Rapids Europa League-Gegner West Ham machte mit dem Teamstürmer der Elfenbeinküste daher ein Minusgeschäft von 27,5 Millionen. „Ich fühle mich jetzt bei Ajax genau so geschätzt wie damals bei Eintracht Frankfurt“ meinte Haller dieser Tage in einem Interview mit dem“Kicker. Der Trainer von Frankfurt hieß damals Adi Hütter, bei dem Haller groß herauskam. Darum outete er sich auch als Fan des Österreichers, dem er immer dankbar sein wird. Ebenso dem Salzburger Sportwissenschaftler Franz Leberbauer und der Sporttherapeutin Sabine Schäffer. Das Bild stammt aus dem Frühjahr 2019, als Frankfurts medizinische Abteilung Haller wegen Adduktorenbeschwerden und Schambeineintzündung operieren wollte.  Hütter schickte Haller zu Leberbauer, der ihn bis zum Europa League-Halbfinale gegen Chelsea noch hinbekam. Dort war er so stark, dass ihn West Ham holte. Die erfolgreiche Reha in Fuschl hat Haller nicht vergessen: Nach fast jedem Tor schickt er eine SMS an Leberbauer und bedankt sich.

Foto: MFL.

1

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen