Fußball

Der erste Amerikaner bei Austria! Rapid kriegt Stress wegen Müldür

Drei Tage vor dem ersten Europacupabend in der Generali-Arena gegen Apollon Limassol präsentierte die Austria ihren ersten amerikanischen Legionär die erste Leihgabe von Englands Doublegewinner Manchester City in der Klubgeschichte: Den 22jährigen Erik Palmer Brown (Bild oben), dessen Übersiedlung nach Wien Sportchef Ralf Muhr bereits in die Wege geleitet hatte, bevor Peter Stöger Sportvorstand wurde. Den Innenvertediiger, der zwei Länderspiele für die USA bestritt, kaufte Manchester City im Jänner 2018 von Kansas City,  holte ihn aus der Major Soccer League nach Europa, verlieh ihn gleich nach Belgien zu Kortrijk, wo er im Frühjahr acht Spiele absolvierte, 2018/19 in die holländische Eredivisie an NAC Breda, wo er 18 Spiele bestritt, Im Abwehrzentrum besteht bei Austria durch die Verletzungen von Alexander Borkovic und Christian Schoissengeyr sicherlich Handlungsbedarf, Aber Erik Palmer Brown kann nicht der Königstransfer sein, den die Austria braucht, um mehr Qualität in den Kader zu bekommen, um den eigenen Ansprüchen halbwegs gerecht zu werden.

Bei Rapid zeichnet sich Stress ab, den der vom 2:2 in St.Pölten verärgerte Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic („auch wenn wir unter unseren Möglichkeiten blieben, müssen wir dieses Match einfach gewinnen“) sicher nicht wollte. Nämlich um den 20jährigen Mert Müldür aus dem eigenen Nachwuchs, der vor den Augen von Türkeis Teamchef Senol Günes seine erstes Bundesligator  erzielte. Müldür, bei Rapid entweder als Innenverteidiger oder an der rechten Außenbahn eingesetzt, bestritt schon zwei Länderspiele für die Türkei, allerdings keines in einer Qualifikation. Könnte daher auch noch für Österreich spielen. Aber da gibt es keine Initiative vom ÖFB.

Das ist aber nicht das Thema bei Rapid, sondern die Initiative von Müldürs Berater Max Hagmayr, der für seinen Klienten seine guten Italien-Kontakte spielen lässt. Zwei Interessenten soll es geben. Sassuolo, im Herbst 2016 Gegner Rapids in den Gruppenspielen der Europa League, letzte Saison Elfter und  Lazio Rom, letzte Saison Achter. Sassuolos Trainer Roberto di Zerbi darf die Mannschaft runderneuern, Sportchef Giovanni Rossi holte  bereits sieben neue Abwehrspieler daruntet den 21jährigen Franzosen  Andreaw Gravillon, der Inter Mailand gehört, sowie den ehemaligen Borussia Dortmund-Verteidiger Jeremy Toljan, Auch Lazio Rom sucht noch einen Innebverteidiger. Da hatte Hagmayr im Auftrag des albanischen Sportchefs Igli Tare vergeblich versucht, Martin Hinteregger den Wechsel in die römische Hauptstadt zu einem ehemaligen Mitspieler aus Salzburg.Zeiten, Valon Berisha, schmackhaft zu machen. Hinteregger war total auf Eintracht Frankfurt und Adi Hütter fixiert.

Barisic gefallen die Transferspekulationen um Rapids Spieler gar nicht. Weil darunter seiner Meinung nach die Konzentration und damit die Leistung leidet. Auch bei Müldür. Der hat bei Rapid einen Vertrag bis 2021. Sein Marktwert steht lauf dem Internetportal transfermarkt  bei drei Millionen Euro. Barisic wird sicher einmal das Doppelte fordern, sollten sich diese Woche die italienischen Interessenten bei ihm melden.

Foto: FK Austria.

7

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen