Fußball

Erstmals in Hasenhüttls Ära erzielte Southampton daheim vier Tore

Die neuen Besitzer von Southampton aus Dänemark und Serbien, Henrik Kraft, Rasmus Ankersen und Dragan Solak, saßen Dienstag Abend erstmals bei einem Heimspiel im St. Mary´s auf der Tribüne. Konnten bei ihrer Premiere gleich den höchsten Saisonsieg von Ralph Hasenhüttl und den „Saints“ bejubeln. Es war das erste Mal seit 26. November 2017, dass Southampton im St. Mary´s vier Tore erzielte. Damals, beim 4:1 gegen Everton, war Mauricio Pellegrino der Trainer. Hasenhüttls Ära begann erst im Dezember 2018. Mit dem 4:1 (2:1) gegen Brentford vor 27.000 Zuschauern, bei dem mit Tormann Fraser Foster und Kapitän James Ward Prowse zwei aus der Mannschaft von 2017 spielten,  fand Southampton Anschluss an das Mittelfeld, überholte die Verlierer und Crystal Palace, liegt nun auf Platz elf. Es war der fünfte Saisonsieg, die vier davor gelangen mit nur einem Tor Differenz.

Seit 11. Dezember und dem 0:3 in London gegen Arsenal verlor Southampton nicht mehr. Die Bilanz nach Weihnachten in der Premier League: Am Boxing Day 3:2 gegen West Ham in London, am 2. Jänner daheim 1:1 gegen Tottenham, Dienstag das wichtige 4:1 gegen Brentford. Dazwischen letzten Samstag das 3:2 in Swindon, der Aufstieg nach aufreibenden 120 Minuten, davon mehr als 90 in Unterzahl  in die vierte Runde des FA-Cups. In der hat Southampton am 5. Februar Heimvorteil. Gegen Coventry, derzeit auf Rang zehn der Championship, der zweiten Liga.

Gegen Brentford, wo Neubesitzer Ankersen früher Sportchef war, fehlten wegen Erkrankungen, Verletzungen, Sperren oder Bestellungen zum Afrika-Cup zehn Mann aus dem Kader. Dennoch beherrschte Southampton Match und Gegner. Führung bereits nach fünf Minuten durch den Polen Jan Bednarek nach Vorarbeit des starken Ward Prowse, den Faden auch durch den Ausgleich Brentfords mit dem ersten Schuss auf Southamptons Tor nicht verloren, vor der Pause durch das erste Premier League-Tor des 22 jährigen Franzosen Ibrahima Diallo wieder in Führung gegangen.

Nach vier Minuten der zweiten Hälfte fiel aus einem Konter nach einem perfekten Pass des Spaniers Oriol Romeu durch den 20 jährigen Albaner Armando Broja (Bild oben) die Vorentscheidung. Dann hatte Hasenhüttl wieder das glückliche Händchen wie drei Tage zuvor im FA-Cup, als er in Swindon die Schützen der entscheidenden Tore, Mohamed Elyounoussi und Shane Long eingewechselt hatte: Diesmal brauchte Joker Che Adams nur sechs Minuten, um mit einem perfekten Heber über den spanischen Tormann Alvaro Fernandez  für den Endstand zu sorgen. Hasenhüttl und Assistent Richard Kitzbichler können sich über die Erfolgswochen freuen. Samstag geht es in Birmingham gegen Wolverhampton, zuletzt 1:0-Sieger über Manchester United in Old Trafford, weiter.

Foto: FC Southampton.

2

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2022 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners Blogheim.at Logo

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen