Fußball

Hasenhüttl in Selbstisolation! Mit Chef Kitzbichler zweites 0:0 in vier Tagen

18 positive Corona-Fälle in Englands Premier League zwischen 21. und 27. Dezember. Wegen drei bei Manchester City wurde Montag der Schlager gegen Everton abgesagt, auch das nächsten City-Spiel gegen Chelsea scheint gefährdet. Wegen Covid 19 fehlte Ralph Hasenhüttl Dienstag gegen West Ham im St.Mary´s erstmals bei einem  Southampton-Spiel auf der  Bank. Ohne selbst infiziert zu sein, ging der 53 jährige Grazer in Selbstisolation. Ein Mitglied seines Haushalts hatte Montag einen positiven Test, daher reagierte der Trainer sofort. Sah sich das Match daheim am TV-Schirm, war via Video-Zoom aber mit einem Assistenten und zur Pause mit der Kabine verbunden. Hasenhüttl hielt von daheim die Halbzeitansprache.

Mit Hasenhüttl auf der Bank hatte Southampton in vier Spielen gegen West Ham viermal verloren. So gesehen war das 0:0 gegenüber den Niederlagen (1:3, 0:1, 0:3 und 1:2) ein Schritt nach vorne. Zum Einstand von Richard Kitzbichler als Chef. Hasenhüttls Assistent aus Tirol (Bild oben) vertrat den Chef auch bei den Interview (Bild oben), in der Coaching Zone, freilich nicht so temperamentvoll. Nach einem guten Start zerflatterte das Southampton-Spiel immer mehr, obwohl Torjäger Danny Ings und der Samstag gesperrt gewesene Spanier Oriol im Mittelfeld wieder dabei waren. So gab es das zweite 0:0 innerhalb von vier Tagen, das dritte Spiel hintereinander ohne erzieltes Tor. Das gab Hasenhüttl sicher zu denken. Auch die Tatsache, dass West Ham trotz einem Tag weniger Pause als die „Saints“ im Finish dem Sieg näher warn. Tormann Alex McCarthy rettete den „Saints“ einen Punkt.

Wie lang Hasenhüttl nicht zur Mannschaft darf, steht noch nicht fest. Southampton hat nun fünf Tage Pause, empfängt nächsten Montag Tabellenführer und Meister FC Liverpool. Hasenhüttl war der dritte Trainer nach David Moyes (West Ham) und Scott Parker (Fulham), der wegen Covid 19 ein Spiel versäumte.

 

 

Foto: FC Southampton.

2

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen