Fußball

Nach Rot für Danso jubelte Hasenhüttl über 1:1

Erster Platzverweis für Kevin Danso in seinem dritten Spiel für Southampton. Gelb-Rot in der 73 Minute, dennoch jubelte am Ende sein Trainer Ralph Hasenhüttl nach 24 Minuten der „Saints“ in Unterzahl über ein verdientes 1:1 (0:1) gegen Manchester United. Ein Shakehands mit Uniteds Trainer Ole Gunnar Solksjaer, dann auf den Rasen, um den Spielern zu gratulieren. Als erstem seinen dänischen Kapitän Pierre-Emile Höjbjerg. Gegen einen der großen Sechs nicht zu verlieren, ist etwas besonderes für Southampton. Also war es auch eine Superpremiere  für Hasenhüttls neuen bärtigen Assistenten aus Tirol, Richard Kitzbichler, auf der Trainerbank  im ausverkauften St. Mary´s.

Zu Beginn sah es gar nicht gut aus. Nach elf Minuten lag Southampton zurück. Weil der portugiesische Verteidiger Cedric Soares den Waliser Daniel James nicht attackierte und der den Ball ins Kreuzeck hämmerte. Solskjaer hatte James um 17 Millionen Euro von Swansea aus der zweiten Liga geholt, für britische Verhältnisse geradezu ein Billigkauf. Vor allem, wenn man bedenkt, dass er bei bisher vier Einsätzen drei Tore erzielte. Von da an beherrschte der Favorit Match und Gegner. Aber Southamptons starke Abwehr ließ wenig zu, Danso sah nach 19 Minuten Gelb, als er den Brasilianer Andreas Pereira zurückhielt.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild. Nach einem kurz abgewehrten Eckball Southamptons flankte Danso perfekt auf den Kopf des Dänen Jannik Vestergaard. dem sein erstes Tor in der Premier League gelang. Eine Kombination der Innenverteidiger führte zum Ausgleich. Beide haben eine Vergangenheit in der deutschen Bundesliga: Der 20jährige Danso in Augsburg, der sieben Jahre ältere Däne bei Werder Bremen und Mönchengladbach. Southampton holte ihn vor einem Jahr.

Nach 73 Minuten beendete der 51jährige Referee Mike Dean Dansos bisher bestes Match im Southampton-Dress: Für die Grätsche gegen den Schotten Scott McTominay konnte es nur wieder Gelb geben, daher Rot. Eine korrekte Entscheidung des Oldies unter den englischen Schiedsrichtern, bei denen es national keine Altersbeschränkung gibt. Aber Manchester United konnte Dansos Ausschluss nicht nutzen, blieb schon im dritten Spiel hintereinander ohne Sieg. Southampton inklusive Ligacup hingegen dreimal hintereinander unbesiegt, also begann Hasenhüttls Jubelslalom: „Wir haben Spieler, die United Probleme bereiten können“, hatte er vorher prophezeit. Und behielt Recht: „Drei Spiele in einer Woche, keines trotz einiger Verletzten verloren, ich bin stolz auf diese Mannschaft. Wir behielten immer den Glauben an unsere Stärken, darum haben wir den Punkt verdient.“

Foto: FC Southampton.

4

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen