Fußball

Salzburg ohne sieben: Ein Däne kann sich empfehlen

Trainingsstart bei Meister Red Bull Salzburg ohne sieben: Nicolas Capaldo ist nach der Knieoperation zur Reha in seiner Heimat Argentinien, Oumar Solet, Linksverteidiger Aleksa Terzic und Mittelfeldspieler Maurits Kjaergaard sind nach längeren Verletzungspausen noch nicht so weit, um ins Mannschaftstraining einsteigen zu können. Dazu mussten drei Stürmer für den Afrika-Cup abgestellt werden: Karim Konate hat mit der Elfenbeinküste Heimvorteil, Sekou Koita und Dorgeles Nene treffen bei Mal auf einige Ex-Salzburger. Auf Amadou Haidara (RB Leipzig), Mo Camara (AS Monaco) und Diadie Samassekou (Hoffenheim) sowie auf Amadou Dante, den Linksverteidiger von Sturm Graz. Der 19 jährige Konate ist der jüngste von derzeit noch zehn Stürmern im 28 Mann-Kader der Elfenbeinküste, der bekannteste ist Sebastien Haller von Borussia Dortmund. Die Vorrundengegner sind Guinea-Bissau, Nigeria und Äquatorialguinea, Mali kämpft gegen Tunesien, Südafrika und Namibia um den Aufstieg. Beim letzten Afrika-Cup vor zwei Jahren schieden die Elfenbeinküste und Mali jeweils im Achtelfinale nach Elfmeterschießen aus.

Ohne Konate, Koita und Nene hat Trainer Gerhard Stuber mit dem Brasilianer Fernando, dem Kroaten Roko Simic und dem Serben Petar Ratkov nur drei Stürmer zur Verfügung. Daher ist der dänische Youngster Adam Daghim (Bild) in der Vorbereitung dabei, kann sich im Trainingslager Marbella und in den drei Testspielen gegen den deutschen Zeitligisten Elversberg, Bodoe Glimt aus Norwegen und Slask Wroclaw aus Polen empfehlen. Der 18 jährige wurde im Sommer von Aalborg geholt, kostete drei Millionen Euro Ablöse. Bisher spielte er in der zweiten Liga (vier Tore und drei Assists in neun Spielen für Liefering) und erfolgreich in der U 19, die in der Youth League Gruppensieger wurde. Dabei fiel Daghim mit vier Treffern und zwei Assists in sechs Partien auf.

Schlusslicht Austria Lustenau hat Verstärkungen nötig, löste dennoch den Vertrag mit dem Oldie, der die meisten Einsätze eine Franzosen in der deutschen Bundesliga hat. Mit dem 33 jährigen Jonathan Schmid, der nach elf Jahren bei Freiburg, Hoffenheim und Augsburg Anfang September ablösefrei zu Lustenau kam. Die elf Einsätze zeigten jedoch, er nicht mehr fit genug ist, um helfen zu können. Daher ging die Zusammenarbeit rasch zu Ende. Schmids jüngerer Bruder Anthony spielt weiter für Lustenau. Blau Weiß Linz löste den Leihvertrag mit dem von Salzburg gekommenen Raphael Hofer nach acht Einsätzen. Der 20 jährige Mittelfeldspieler wird bis Saisonende in der zweiten Liga bei Liefering „geparkt“.

Foto: Red Bull Salzburg.

2

Meist gelesen

Nach oben