Fußball

Austrias guter Schritt! Rapid fand für Pavlovic Abnehmer auf Zypern

Siege über tschechische Spitzenklubs für Vizemeister LASK und die Austria: Die Linzer  bezwangen in  Bad Leonfelden Sparta Prag durch ein spätes Tor des ehemaligen Bayern-Amateurs Fabian Benko Sparta Prag 1:0 (0:0). die Austria zum Abschluss ihres Trainingslagers Banik Ostrau mit dem Ex-Violetten Patrizio Stronati 2:1 (1:0)). Max Sax und Manprit Sakaria erzielten in Fürstenfeld die Tore, sorgten für eine zufriedene Bilanz von Trainer Christian Ilzer, der zur Pause sieben Feldspieler austauschte, insgesamt 22 Mann einsetzte: „Wir haben genau das umgesetzt, was wir uns in dieser Woche erarbeiteten. Ließen wenig zu, erspielten uns Chancen. Wir machten  einen guten Schritt“. Nächsten Freitag soll das  daheim in der Generali-Arena auch gegen  die Queens Park Rangers aus Englands zweiter Liga gezeigt werden.

Rapid hat erst Samstag in Bad Wimsbach gegen Jablonec seinen zweiten Test gegen einen tschechischen Klub. Freitag prolongierte Zoran Barisic als Geschäftsführer Sport seine Verkaufserfolge: Nach Deni Alar und Boli Bolingboli steht auch Andrija Pavlovic, dessen Saison mehr von Verletzungen und Frust (Bild oben), als von Jubel über acht Tore in 29 Spielen gezeichnet war,  nicht mehr auf der grün-weißen Lohnliste. Für den Serben fand sich auf der Mittelmeerinsel Zypern mit Rekordmeister Apoel Nikosia einen Abnehmer, der zum Unterschied von Rapid im Europacup vertreten ist. Bemerkenswert: Von den vier Stürmern, mit denen Rapid in die Saison 2018/19 ging, trägt keiner mehr Grün-Weiß. Veton Berisha wechselte bereits im Winter nach Norwegen, auf den Rumänen Andrij Ivan wurde die Option nicht gezogen, Alar und Pavlovic wurden für ein Jahr verliehen. Holt Barisic  daher einen neuen Stürmer? Muss gar nicht sein. Und wenn, dann wird es kein „Brechertyp“ wie Aliou Badji sein. Geplant ist vorerst entweder mit Philipp Schobesberger oder der griechischen Neuerwerbung Architakis Fountas als zweiter Spitze. Aber Rapid hat ja noch zwei Monate Zeit, es sich anders zu überlegen. falls eich das als nötig erweisen sollte.  Ganz nobel zeigt sich Rapid mit dem neuen Autopartner nach 25 Jahren mit VW: Grün-Weiß fährt als einziger Klub der Bundesliga vorerst vier Jahre lang Mercedes. Durch eine neue Zusammenarbeit mit der AV-Group.

Der Admira gelang es Freitag, mit dem VfB Stuttgart den Wechsel von Sascha Kalajdzic, der seit Mitte Juni im Gespräch war, offiziell über die Bühne zu bringen. Damit wandern 2,5 Millionen Euro auf das Konto der Südstädter. Altachs Torhüter Andreas Lukse, der im Ländle nicht mehr die zweite Wahl sein wollte, folgte seinem Ex-Trainer Damir Canadi zum deutschen Zweitligisten 1.FC Nürnberg und hat es sich damit sicher verbessert. Damit ist der  31jährige nach Nikola Dovedan der zweite ehemalige Altach-Schützling von Canadi, der ins Frankenland kommt. Lukse hat ja auch eine Rapid-Vergangenheit, kehrt damit am 14. Juli bei Nürnbergs Gastspiel in Hütteldorf in seine ehemalige Heimat zurück.

Foto: © red_ring_shots.

6

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen