Fußball

Cancola oder Schopp kauft bei Ogris

Am vorletzten Tag der Überittszeit kam noch ein argentinischer Tormannriese ins Sonderangebot. Offeriert von einem Schweizer Rechtsanwalt. Agustin Rossi heißt der Keeper, ist 1,93 Meter groß, 23 Jahre jung. Und stand bei den letzten Finalspielen der Copa Libertadores im ersten bei den Boca Juniors gegen River Plate im Estadio La Bombonera zwischen den Pfosten. Das konnte noch in Buenos Aires gespielt werden, endete 2:2. Das zweite fand wegen Ausschreitungen der River Plate-Fans gegen den Boca-Bus in Madrid statt. Der Anwalt knüpfte Kontakt zu einem Landsmann, zu Rapids Sportchef Fredy Bickel und auch zu Austria, sprich Sportchef Ralph Muhr. Das Sonderangebot: Man hätte Rossi für 18 Minuten ausleihen können, Boca Juniors war bereit,  noch ein Drittel des Gehalts zu  übernehmen. Bei Rapid besteht aber kein Bedarf an einer neuen Nummer eins, so lange Richard Strebinger in Hütteldorf ist. Bei Austria ist Patrick Pentz zwar zehn Zentimeter kleiner als Rossi, aber auch unumstritten.

Konkret wurde Dienstag ein anderer Transfer: Rapids Cupgegner Hartberg holte im Bestreben, trotz des Abgangs der Mittelfeldachse mit Ivan Ljubic und Yoube Diarra vielleicht doch den Höhenflug mit dem Sprung in die Meisterrunde zu krönen, den fünften Neuen nach dem montenegrinischen Mittelstürmer Meris Skenderovic von Hoffenheims zweiter Mannschaft, nach St. Gallen-Heimkehrer Peter Tschernegg sowie den Ghanesen Reuben Acquah (LASK) und Mali-Mittelfeldspieler Mohamed Camara (Liefering). Trainer Markus Schopp wurde bei einem fündig, mit dem er früher in der Nationalmannschaft gespielt hatte. Bei Andi Ogris, dem Trainer der Young Violets, sprich Austrias zweiter Mannschaft in der zweiten Liga. Von dort wechselt mit David Cancola (Bild oben) ein 22jähriger zentraler Mittelfeldspieler in die Steiermark, wo ihm Schopp doch mehr Perspektiven aufzeigte als er sie in Wien bei der Austria hatte.

Cancola spielte im Nachwuchs der Austria noch mit dem jetzt von Sturm Graz aus Hartberg zurückbeorderten Ljubic zusammen, dessen  Potenzial man bei Austria offenbar nicht richtig eingeschätzt hatte. Passiert dies auch bei Cancola? Talent muss er haben. Sonst würde er bei U 21-Teamchef Werner Gregoritsch nicht zum erweiterten Kader gehören. Ljubic gilt inzwischen fast als Fixstarter für die Europameisterschafts-Endrunde im Juni. Cancola musste Dienstag in der Türkei nur das Hotel wechseln. In Lara sind derzeit sowohl Hartberg als auch die Young Violets im Trainingslager.

Den dritten Neuen bekam Dienstag Wolfsberg. Nach den Stürmern Sedou Kaita von Liefering und Kevin Friesenbichler von Austria  wechselte, wie sich Montag Abend bereits abzeichnete auch das 18jährige steirische Mittelfeldtalent Romano Schmid. nach Kärnten. Als Leihgabe von Werder Bremen vorerst bis Sommer.

1

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen