Fußball

Ipouas Haiti-Blitz schneller als Kayode! Wäre Hoffer ein Nothelfer für Rapid?

Der Händedruck zwischen Samuel Ipoua und Andy Ogris (Bild oben) fiel 21 Jahre nach ihrem Derbyeklat Dienstag Abend in Baden ziemlich herzlich aus, bevor die Young Violets von Ogris Ipouas Multi Kulti-Truppe beim „Casting-Spiel“ 3:1(0:1) besiegte. Bei den „Football Horizons“ von Ipoua zwischen 18 und 21 Jahren waren Spieler aus Zypern, England, Belgien, Frankreich, Polen. Mexiko, USA, Griechenland und Haiti dabei. Drei davon mit durchaus genug Potenzial, um in Österreich mithaten zu könen.. Austrias Chefscout Gerhard Hitzel beobachtete alles genau. Sicher fiel ihm auf, dass Ipoua einen Haiti-Blitz präsentierte: Der 22jährige Elyreus Dejean wirkte sogar schneller als Larry Kayode, vor zwei Jahre dank seinem „Speed“ der violette Schützenkönig in der Bundesliga. Ob dies der Haiti-Blitz auch Freitag in Pasching beim LASK und Samstag gegen Rapids zweite Mannschaft zeigen kann?

Ipoua ließ seine „Horizons“ übrigens in den grünen Farben seines Ex-Klubs Rapid agieren. Dort dreht sich derzeit im Trainingslager Windischgarsten alles um die Suche nach einem neuen Stürmer, nach einem Nothelfer , der durch den monatelangen Ausfall der serbischen Neuerwerbung  Andija Pavlovic notwendig wurde. Zudem sickerte auch durch, das mit Andrij Ivan auch eine zweite Neuerwerbung noch nicht so fit ist, um voll das Mannschaftstraining mitmachen zu können. Wenn das so ist, muss sich Sportchef Fredy Bickel schon hinterfragen, ob es die richtige Marschrotue war, Spieler, die bei ihren ehemaligen Klubs in Kopenhagen und Krasnodar ein halbes Jahr pausierten, zu holen. Egal, nachkarten bringt Rapid nicht weiter. Jetzt braucht der Schweizer eine Lösung, die kurzfristig helfen kann. Wenn man nach einer österreichischen Lösung sucht, die für Grün-Weiß sicher die bessere wäre, dann kommt einem der Name  Jimmy Hoffer in den Sinn. Eigentlich ist er nur für das Abschiedsspiel von Steffen Hofmann am 22. Juni eingeplant. Aber kann es noch mehr werden? Was für die Rückkehr des inzwischen 31jährigen „Jimmy“ nach neun Jahren und sechs Klubs (Napoli, Kaiserslautern, Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf, Karlsruhe, Beerschot) spricht: Mit ihm hätte der Rapid-Anhang einen Publikumsliebling wieder. Er würde die Rolle als Nothelfer akzeptieren, der sich dann auch auf die Bank setzen würde, wenn Giorgi Kvilitaia und  Pavlovic wieder  fit sein sollten. Und schnell ist Hoffer noch immer. Ihn aus seinen Vertrag  in Belgien beim Zweitligisten  Beerschot herauszukriegen, kann kein großes Problem sein. Wenn man es will.

Aufsteiger Hartberg wurde wieder auf der Ersatz eines Bundeslogaklubs fündig: Vim LASK kommt der slowenische Offensivspieler Rajko Rep. Der LASK sicherte sich als Ersatz für den nach Wolfsburg gewechselten Tormann Pavao Pervan eine Ried-Ikone: Den 36jährigen  jahrelangen Ried-Kapitän Thomas Gebauer.

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen