Fußball

Viermal Sesko bei Salzburgs 6:0! Ballo fehlt in Rapids Trainingslager

Sechs Tore von Meister Red Bull Salzburg im ersten Vorbereitungsspiel mit einer großen Show des 18 jährigen Benjamin Sesko: Der slowenische Stürmer erzielte beim 6:0 (0:0) gegen Amstetten innerhalb von neun Minuten vier Tore. Er verwandelte von der 49. bis zur 58. Minute das 0:0 in ein 4:0, meldete sich damit irgendwie zurück. Denn im Finish der Herbstsaison hatte Sesko so etwas ähnliches wie Ladehemmung. Bei 15 Einsätzen in der Bundesliga kam er auf drei Tore, das letzte erzielte er bereits am 11. September. Außer Sesko trafen noch der Däne Maurits Kjaergaard und der Argentinier Nicolas Capaldo. Trainer Matthias Jaissle sprach von einem richtigen guten Spiel nach harten Trainingstagen mit hoher Intensität. Acht Spieler von Zweitligist Liefering kamen zum Einsatz, mit Benjamin Atiabou, Tolgahan Sahin und Dijon Kameri standen drei 17 jährige von ihnen in der  Startelf, die in Durchschnitssalter vonnur 21,4 Jahren . Alle drei spielten schon in österreichischen Nachwuchsteams.

Bei Rapid war Freitag  sozusagen der Packtag für den Flug ins Trainingslager. 40 Taschen mit etwa 900 Kilo kommen mit nach Belek. Das bedeutete Megaarbeit für den Zeugwart. Ein Großaufgebot fliegt Samstag in die Türkei: Mit rund 30 Spielern, darunter einige aus der zweiten Mannschaft, die Mittwoch beim Testdoppel zum Einsatz gekommen waren. Wie etwa der zweifache Torschütze Bernhard Zimmermann oder Mittelfeldspieler Nicolas Wunsch. Aber  nich Chelsea-Leihgabe Thierno Ballo, der bisauf weiteres in der zweiten Mannschaft bei Stefan Kulovits trainieren wird. Das könnte mit der Rückkehr von Yusuf Demir zusammenhängen.

Auch Spieler, die noch einige Zeit verletzt ausfallen, wie etwa Leo Greiml. sind dabei. Es geht auch um das sogenannte Teambuilding: „Sie sind Teil der Mannschaft, gehören daher im Trainingslager dazu“, erklärte Trainer Frdinand Feldhofer.15 Betreuer kümmern sich um den Kader, Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic bleibt die ganzen elf Tage in Belek, Sportkoordinator Steffen Hofmann einige weniger. Drei Tests sind geplant: Am Donnerstag gegen Cracovia Krakau aus Polen, drei Tage später wieder ein Doppel mit zwei Mannschaften gegen Pogon Stettin aus Polen und Union Teplice aus Tschechien.

Rapid sitzt im Flugzeug nach Antalya, die Austria kann doch spielen. Der Test gegen den Regionalligaklub Wiener Linien Elektra muss nicht wie der am letzten Mittwoch gegen Sportklub abgesagt werden. Die Verordnung, wonach nur 25 Mann gemeinsam Sport im Freien betreiben dürfen, gilt laut aktuellster Nachricht aus dem Sportministerium für Klubs aus der Bundesliga und zweiten Liga auch dann nicht, wenn sie gegen Klubs aus den unteren Ligen spielen. Da hat sich die Vernunft durchgesetzt. An der Nebenfront gab es Transfers aus der zweiten Liga Hartberg präsentierte die vierte Neuerwerbung. Es ist der 27 jährige Offensivspieler  Okan Aydin, der seinen Vertrag bei Wacker Innsbruck auflöste. Ried holte vom  GAK den 23 jährigen Verteidiger Josef Weberbauer.

Foto: Red Bull Salzburg.

4

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen