Fußball

Alaba in Quarantäne! Demir mit Barcelona im Trainingslager

Schlechte Nachrichten für die österreichischen Real Madrid-Fans: Seit Mittwoch muss man fürchten, dass David Alaba am 8. August im ausverkauften Klagenfurter Wörthersee-Stadion beim letzten Test vor dem Start in die La Liga gegen Milan nicht zu sehen sein wird. Denn der 29 jährige Wiener hatte eine Woche  nach seiner Präsentation bei Real einen positiven Corona-Test. Das heißt: Statt Training in den nächsten Tagen Quarantäne. Bereits vor Alaba hatte das Virus vor wenigen Tagen auch Karim Benzema erwischt. Für Alaba bedeutet das einen Rückschlag beim Weg, sich in neuer Umgebung zurechtzufinden. Könnte sein, dass der neue Abwehrchef, der Nachfolger von Sergio Ramos mit der Nummer vier, vor dem Meisterschaftsstart am 14.  August bei Alaves kein Match im Real-Dress bestreitet. Das wird auch Trainer Carlo Ancelotti nicht gefallen. Der Verkauf von Frankreichs Weltmeister Raphael Varane zu Manchester United ging Mittwoch über die Bühne. Ein Grund mehr, dass  Alaba im Abwehrzentrum praktisch unverzichtbar ist..

Hingegen könnte am kommenden Mittwoch im Gastspiel des  FC Barcelona bei Österreichs Meister Red Bull Salzburg Yusuf Demir zu sehen sein. Die Rapid-Leihgabe bei den Katalanen gehört zu den 25 Spielen, die ins Trainingslager nach Donaueschingen flogen. Samstag spielt Barcelona gegen den VfB Stuttgart mit Sasa Kalajdzic. Mit Ausnahme von Jungstar Pedri, derzeit bei Olympia in Tokio für Spanien im Einsatz, und des verletzten Franzosen Ousmane Demeble sind alle Barcelona-Spieler, die bei der Europameisterschaft zum Einsatz kamen, dabei: Spaniens Kapitän Sergio Busquets, Linskverteidiger Jordi Alba, die Franzosen Antoine Griezmann und Clement Lenglet, die Holländer Frenkie de Jong und Memphis Depay, der Däne Martin Braithwaite. Toll für den 18 jährigen Demir, dass er  mit diesen Stars trainieren und spielen darf. Das ist sein erster „Erfolg“ bei Barcelonas Trainer Ronald Koeman. Nicht dabei im Trainingslager und damit leider wohl auch nicht in Salzburg: Lionel Messi und sein argentinischer Landsmann Sergio Aguero. Sie sind nach dem Triumph bei der Copa America noch im Urlaub.

Foto: Real Madrid.

2

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen