Fußball

Lazaro bestand Fitnesstest! Fodas Stürmer ohne Tor: Einer krank, einer Joker, einer ausgetauscht

Bei der Bekanntgabe seines Kaders für den Start in die EM-Qualifikation gegen Polen und Israel hatte Franco Foda letzten Dienstag versichert, er vertraue seinen drei Stürmern, obwohl es für die in den in diesem Jahr eigentlich alles andere als gut lief. Das setzte sich für das Trio am Samstag fort, wird Foda fünf Tage vor dem Duell gegen Polen im Wiener Happel-Stadion, für das bisher 35.000 Karten verkauft sind, nicht gefreut waren. Marko Arnautovic (Bild oben), der gegen Polen an vorderster Front wohl erste Wahl sein wird, hätte bei seinem ersten Einsatz in West Hams Startelf seit 29. Jänner und dem von ihm entfachten China-Wirbel nochmals aufzeigen können. Tat er aber im London-Stadium selbst gegen den abgeschlagenen Letzten Huddersfield nicht. West Ham führte zwar nach einer Viertelstunde, lag aber zur 65.Minute 1:3 zurück. Drei Minuten später holte Trainer Manuel Pellegrini Arnautovic vom Rasen, ersetzte ihn durch den Spanier Lucas Perez. Ohne Arnautovic drehte West Ham das Spiel, siegte 4:3- Der italienische Innenverteidiger Angelo Ogbonna sorgte für das 2:3, der Mexikaner Chicharito in der 84.und 91 Minute für Ausgleich und Siegestreffer. Das waren seine Saisontore sechs und sieben. Nach Schlusspfiff lief Arnautovic auf den Rasen und umarmte Chicharito. Arnautovic-Tore hätten Foda besser gefallen.

In Deutschland fehlte Michael Gregoritsch beim 3:1 (0:1)-Heimsieg von Augsburg gegen Hannover. Er war Samstag nach einer Grippe erstmals  fieberfrei, wird Montag zum Teamtreffpunkt nach Wien kommen. Schalkes zurückgekehrter Jahrhundert-Trainer Huub Stevens setzte beim Comeback auf der Trainerbank nach 1133 Tagen, seit 7. Februar 2016,  Guido Burgstaller gegen RB Leipzig auf die Bank, brachte den Kärntner erst in der 78. Minute, um die drohende 0:1 (0:1)-Heimpleite noch abzuwenden. Wäre fast gelungen. Zwei Minuten vor Schlusspfiff schoss Burgstaller im Fallen mit links aber aus fünf Metern über das  Tor.  Der einzige österreichische Teamkandidat in Leipzigs Startelf beim fünften Auswärtssieg hintereinander, dem vierten ohne Gegentor, hieß Marcel Sabitzer, der die Aktion zum einzigen Tor einleitete. Konrad Laimer ersetzte nach der Pause den Schweden Emil Forsberg,  Stefan Ilsanker fehlte im Kader. Bei den Siegern kam der im Winter von Österreichs Meister Red Bull Salzburg gekaufte Amadou Haidara zu seinen ersten elf Bundesligaminuten. Bitter für Schalke: In der Tabelle von Augsburg überholt und auf Platz 15 verdrängt, nur noch drei Punkt vor dem Relegationsplatz, da der VfB Stuttgart daheim gegen Hoffenheim (mit Österreich Teamneuling Stefan Posch und Florian Grillitsch ein 1:1 (0:1) erkämpfte. Für Hoffenheim war das Unentschieden als bessere Mannschaft zu wenig.

Positiv für Österreichs Teamchef: Valentino Lazaro bestand nach seiner Knieverletzung den Fitnesstest in intensiven, mitreißenden 96 Minuten zwischen Hertha BSC Berlin und Borussia Dortmund mit bitterem Ende. Denn das entscheidende Tor zum 2:3 (1:1) fiel durch Dortmunds Kapitän Marco Reus erst in der 93. Minute, als Hertha nur noch mit zehn Mann spielte. Lazaro hatte in der ersten Hälfte offensiv auffällige Szenen, ansonst viel Defensivarbeit gegen Dortmunds schnelle Flitzer Jadon Sancho und Christian Pulisic. Lazaros Pech, dass ein Fehlpass von ihm  Dortmunds Konter zum 1:1 einleitete. Bei dem tollen Abend auf der Tribüne: Deutschlands Teamchef Jogi Löw mit seinen Vorgängern Jürgen Klinsmann und Berti Vogts.

 

Foto: © WestHam United Media.

3

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2018 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen