Fußball

Franco Foda bei den Beratern von Adeyemi

Ja zu Qualität, nein zur Quantität. Das steht auf der Homepage der Beratungsagentur Kick & Run Sports Group mit Büros in Düsseldorf, London und Sao Paulo. Die prominentesten Klienten des Teams um Geschäftsführer Thomas Salomon sind Salzburgs Torjäger Karim Adeyemi, dessen Wechsel zu Borussia Dortmund sozusagen in Arbeit ist, sowie Mario Hermoso, Innenverteidiger von Atletico Madrid. Dieser Tage fühlten sich Salomon und seine Assistenten laut Homepage sehr geehrt, den ersten Trainer „in unserer Familie begrüßen zu dürfen“. Man freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Österreichs Teamchef Franco Foda. Der auch am Cover zu sehen ist (Bild oben). Pfeifend neben Bright Arrey-Mbi, einem 18 jährigen Abwehrtalent von Bayern München, den der Meister für eineinhalb Jahre an den 1. FC Köln verlieh.

Foda wechselte schon vor dem WM-Jahr die Berater. Zuvor arbeitete über Jahre mit Max Hagmayr zusammen. Der Linzer bestätigte, dass die Trennung schon einige Zeit zurückliegt: „Das passiert eben!“ Sicher klärt „Kick & Run“ bereits die Möglichkeiten für Fodas Zukunft. Falls er mit Österreich nicht die Qualifikation für die Wüsten-WM in Katar schafft, ist der 55 jährige bereits für die kommende Saison am Markt. Im anderen Fall wäre er eine heiße Aktie ab Jänner 2023. Als erster Teamchef, der mit Österreich sowohl bei der Europa-, als auch bei der Weltmeisterschaft war.

Auch ein österreichischer Teamspieler hat neue Berater: Florian Grillitsch, zuletzt bei Hoffenheim mit Corona zum Pausieren verurteilt, will seinen bevorstehenden Wechsel im Sommer nicht von „Grass is Green“ und Thomas Böhm über die Bühne bringen lassen, der seine Karriere von St.Pöltener Nachwuchszeiten an durchaus erfolgreich begleitete, sondern von der englischen Agentur Stellar Sports, die auch zahlreiche englische Teamspieler wie Jack Grealish, Tormann Jordan Pickford oder James Ward-Prowse, den Kapitän von Ralph Hasenhüttls FC Southampton, betreut. Laut „Sky“ wird sich der 72 jährige Firmenboss  Jonathan Bartlett, einer der mächtigsten Manager in der Szene, um Grillitsch kümmern. Als Interessenten für den Mittelfeldspieler gelten AS Romas Trainer Jose Mourinho, aber auch Milan und Newcastle. Der Vertrag des 26 jährigen endet im Sommer, daher kann er ablösefrei wechseln, geht es um seinen bisher lukrativsten Vertrag.

Valentino Lazaro vertraut weiter auf Hagmayr, der ihn von Red Bull Salzburg via Hertha BSC Berlin zu Italiens Meister Inter Mailand brachte. Von dem wurde Lazaro bisher an Newcastle, Borussia Mönchengladbach und Benfica Lissabon verliehen. Seinen ersten Titel mit Benfica verpasste Lazaro am Sonntagabend. Im Finale des „Taca da Liga“ (Ligacups) verlor Benfica gegen den Stadtrivalen, Meister Sporting, nach 1:0-Führung zur Pause 1:2. Lazaro spielte durch. Das ist nach seiner Verletzungsserie ein Fortschritt.

Foto: Kick and Run Sports.

3

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen