Fußball

Hasenhüttl mitten im Titelduell: Guardiola hält ihm die Daumen

Eigentlich ist die Saison für Ralph Hasenhüttl und Southampton gelaufen. Platz 15 vor den letzten zwei Spielen ist sicher nicht das, was er sich erwartete. Aber Dienstag Abend stehen Österreichs einziger Trainer in der Premier League, sein Co-Trainer Richard Kitzbichler und die „Saints“ noch einmal im Blickpunkt, weil sie  mitten drin im  Titelduell zwischen Manchester City und Liverpool sind. Klar, dass „Pep Guardiola“ Hasenhüttl fest die Daumen hält, ein Fan des Grazers ist: Denn mit einem Unentschieden wäre die Titelverteidigung der „Citizens“ perfekt.  Dann hätte Liverpool vor der letzten Runde am Sonntag drei Punkte Rückstand und die um sieben Treffer schlechtere Tordifferenz. Das wäre nicht mehr aufzuholen. Sky überträgt das Match aus dem ausverkauften St. Marys live.

Liverpool kommt in Hochstimmung an die englische Südküste. Samstag wurde der sechste Titel in der Trainerära von Jürgen Klopp gewonnen. Im sechsten Wettbewerb. Das gelang in nur drei Jahren. Es begann am 1. Juni 2019 mit dem 2:0 gegen Tottenham im Endspiel der Champions League in Madrid.  Zwei Monate später gewannen die „Reds“ den europäischen Supercup gegen Chelsea nach Elfmeterschießen. Im Dezember 2019 wurde Liverpool Klubweltmeister durch ein 1:0 nach Verlängerung gegen Flamengo aus Brasilien. Im Juli 2020 feierte Liverpool den ersten Meistertitel seit 1990.  Im Februar besiegte Liverpool Chelsea im Finale des Ligacups in Wembley im Elfmeterschießen 11:10, letzten Samstag wieder in Wembley im Endspiel des FA-Cups erneut nach 120 torlosen Minuten und einem Penaltydrama. Das nach zwölf Elfmetern beim Stand von 5:5 entschieden wurde. Den 13. vergab Chelseas Mason Mount, den 14. verwandelte Liverpools griechischer Verteidiger Kostas Tsimikas, der nach 111 Minuten eingewechselt wurde. Damit 6:5 für Liverpool.

Erstmals gewann ein deutscher Trainer den FA-Cup, Liverpool holte diesen Titel zuvor 15 Jahre nicht mehr. Sechs verschiedene Pokale mit einem englischen Klub holte vor Klopp nur Sir Alex Ferguson, inzwischen 80 Jahre alt, mit Manchester United. Klopp hat noch Chancen auf zwei weitere Titel: Den in der Premier League und in der Champions League am 28. Mai im Pariser Finale gegen Real Madrid. In dem Mo Salah wegen einer gegen Chelsea erlittenen Adduktorenverletzung fehlen könnte. Gegen  seinem Ex-Klub Southampton fehlt Mane. Manchester City holte Sonntag in London gegen West Ham nach einem 0:2 zur Pause mit2:2 nur einen Punkt, weil Riyad Mahrez im Finish einen Elfmeter vergab. So kann Liverpool mit einem Sieg gegen Southampton bis auf einen Punkt an den Titelverteidiger herankommen. Sonntag haben beide Heimspiele: Manchester City gegen Aston Villa, Liverpool gegen Wolverhampton.

In sechs Duellen gegen Klopp gewann Hasenhüttl bisher nur einmal. Das war am 4. Jänner 2021 daheim durch ein Tor des im letzten Sommer an Aston Villa verkauften Ex-Liverpool-Stürmers Danny Ings1:0. Nach dem Schlusspfiff sank er in die Knie, vergoss Tränen (Bild oben) Seit damals schoss Southampton kein Tor mehr gegen Liverpool. An der Anfield Road gab es mit 0:2 und 0:4  Niederlagen. Und Dienstag? Southampton hat keinen Druck. Aber es wäre gut für das Prestige, den Titelkampf entschieden zu haben. Das würde nochmals positive Schlagzeilen bringen.  Im Juli kommt Hasenhüttl mit Southampton nach Kärnten ins Trainingslager. Vielleicht ohne Kapitän James Ward Prowse, an dem die Manchester-Klubs Interesse zeigen. Sieben Tage lang residieren die „Saints“ im Schlosshotel Velden. Zwei Vorbereitungsspiele sind geplant, eines gegen Austria Klagenfurt. Geschäftsführer Harald Gärtner hatte in seiner Ingolstadt -Zeit vor acht Jahren Hasenhüttl als Trainer verpflichtet.

Unter großem Druck stehen nach Ex-Salzburg-Trainer Jesse Marsch und Assistent Fränky Schiemer mit Leeds im Kampf gegen den Abstieg.  Es wird ein Duell gegen Burnley. Leeds hat mit einem Spiel mehr nur einen Vorsprung von einem Punkt, gastiert Sonntag in London gegen Brentford. Burnley kann noch Donnerstag bei Aston Villa und Sonntag daheim gegen Newcastle punkten, Leeds überholen und  zum dritten Absteiger nach Norwich und Watford machen. Der Vertrag von Marsch läuft noch zwei Jahre.


Foto: FC Southampton.

2

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen