Fußball

Herzog hofft auf seinen Israel-Debütanten aus Hoffenheim

Mit einer 0:4-Abfuhr gegen Slovan Bratislava endete Admiras erstes Vorbereitungsspiel unter dem neuen Trainer Andreas Herzog. Ein deutlicher Beweis dafür, dass der Sprung unter die ersten sechs mit dem aktuellen Kader schwer zu schaffen sein wird.  Das wusste er aber schon vorher. Zwei Tage später präsentierte Admiras Sportchef Marcel Ketelaer einen Neuzugang, um den sich Herzog schon seit Wochen bemühte. Den er aus seiner Ära als Teamchef von Israel kennt: Der zentrale, defensive Mittelfeldspieler Ilay Elmkies debütierte unter Herzog am 15. Oktober 2019 in Beer´Sheva beim 3:1 in der  EM-Qualifikation gegen Lettland. Damals wechselte ihn Herzog nach 76 Minuten ein. Danach spielte Elmkies unter Herzog noch 11 Minuten beim 1:2 gegen Polen und 59 beim 0:1 gegen Nordmazedonien.  Herzogs Nachfolger Willi Ruttensteiner setzte ihn als Joker beim 1:1 in der Nations League gegen die Slowakei und im Play-off gegen Schottland im Hampden-Park von Glasgow ein, das Israel im Elfmeterschießen 3:5 verlor.

Gegen die Slowakei erzielte Elmkies in Nathanya den Ausgleich mit der letzten Aktion im Spiel. Elmkies kam bereits als 15 jähriger nach Deutschland zu Hoffenheim, wurde dort ausgebildet. Letzte Saison war er nach Holland an ADO Den Haag verliehen, bestritt beim Letzten der Eredivisie nur neun Spiele, im Frühjahr kein einziges. Jetzt bekam ihn Admira leihweise für eine Saison. Im  Jänner hatte ihn das Corona-Virus erwischt. Elmkies gehört zu den Spielern der englischen Topagentur Stellar Sports. So wie Gareth Bale, die englischen Teamspieler Jordan Pickford, Mason Mount, Ben Chilwell und Luke Shaw, wie Polens Teamtormann Wojciech Szczesny, Wolfsbergs Ex-Torjäger Shon Weissmann oder Michael Gregoritsch.

Einen Neuzugang, der eigentlich keiner ist, gab es bei Hartberg: John Michael Lema. Der 21 jährige Mittelfeldspieler aus Tansania wurde bereits im Jänner 2020 von Sturm an Hartberg verliehen, einen Monat später erlitt er einen Kreuzbandriss. Jetzt verpflichtete in Hartberg fix. Mit Mittelfeldspieler Bakery Nimaga gab es hingegen keine gemeinsame Zukunft. Altach dünnte den Kader weiter aus. Sloweniens U 21-Teamspieler Alpaz Cesar verläßt das Ländle, mit ihm gab es keine Einigung. Vor ihm gingen bereits  die Winterkäufe Neven Subotic und Danilo Carando, Manfred Fischer (nach Wien zur Austria), Sam Gouet (nach Belgien zu Mechelen), Stürmer Daniel Maderner (in die zweite belgische Liga zu Beveren) und Verteidiger Emir Karic (zum deutschen Zweitligist Darmstadt). Die Salzburg-Leihgabe Csaba Butka würde man gerne behalten, aber der Ungar war mit nur vier Einsätzen in der Startelf unzufrieden. Eingeplant sind noch zwei neue Stürmer.

Foto: FC Flyeralarm Admira.

3

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen