Fußball

Liverpool nach Machtdemonstration fast schon im Finale

Das Semifinalduell in der Champions League zwischen der englischen Premier League und der spanischen La Liga steht  2:0. 24 Stunden nach dem 4:3 von Manchester City im Spektakel gegen Real Madrid gelang dem FC Liverpool vor 54.000 Zuschauern an der Anfield Road gegen Villarreal beim 2:0 (0:0) eine Machtdemonstration. 15 Tage nach dem Sensationsaufstieg bei Bayern München ging das „gelbe U-Boot“ unter. Der englische Tabellenzweite war eine Nummer zu groß für den Außenseiter aus dem Süden Spaniens. Unvorstellbar nach diesem Spiel, dass die Mannschaft von Unai Emery nach Juventus und Bayern am kommenden Dienstag auch noch Liverpool ausschaltet. Das 2:0 bedeutet düe Liverpool fast sicher das Finale am 28, Mai in Paris. Zum dritten Mal in der Ära von Jürgen Klopp innerhalb von fünf Jahren. 2018 gab es in Kiew die Niederlage gegen Real Madrid, ein Jahr später in Madrid den Sieg gegen Tottenham.

Liverpool musste bis zur 53. Minute auf die Führung warten, blieb trotz torloser erster Hälfte ganz cool. Und schlug d in nur 123 Sekunden zweimal zu. Zunächst fälschte Villarreals Verteidiger Pervis Estupinan, ein Legionör aus Ekuador, unglücklich eine Flanke von Kapitän Jordan Henderson ab. Dann schob der Ex-Salzburger Sadio Mane nach Vorarbeit von Mo Salah den Ball mit dem Außenrist an Tormann Geronimo Rulli vorbei. Sein 14. Tor in der Champions League. Beim Austausch nach 73 Minuten gegen Diogo Jota nahm Klopp Mane zufrieden in die Arme: „Die Gier, mit der wir beide Tore gemacht haben, fand ich richtig cool“, lobte der Startrainer im Sky-Interview.

Für Liverpool ist in dieser bestechenden Form sogar das Quadruple möglich. Den League-Cup hat Liverpool bereits im Elfmeterschießen gegen Chelsea gewonnen. In der Premier League beträgt der Rückstand auf Manchester City fünf Runden vor Schluss nur einen Punkt, da geht es Samstag auswärts gegen Newcastle weiter. Im Finale des FA-Cups trifft Liverpool am 14. Mai im Londoner Wembley-Stadion auf Chelsea, das Endspiel der Champions League ist so gut wie erreicht. Das wären zwei große Endspiele in fünf Tagen.

 

Foto: UEFA.

1

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen