Fußball

Noch keine Hilfe für Austria aus dem Pacific Plaza Hongkong

Vor sechs Tagen versicherte Austrias Präsident Frank Hensel anlässlich der wundersamen Bestellung des ehemaligen Managers der Vienna und von Mauerwerk, Gerhard Krisch zum zweiten Vorstand der Austria AG, man sei mit General Manager Peter Stöger und AG-Vorstand Markus Kraetschmer in einem harmonischen Austausch und hoffe zeitnah auf eine Entscheidung, um die Tätigkeitsfelder abstecken zu können. Bleibt die Frage, was unter zeitnah zu verstehen ist. Bis Ende März sollte die Entscheidung über Stöger gefallen sein, der Termin ist verstrichen. Und es passierte nichts. Weil von Austria keine Signale in Richtung Stöger kamen, mit welchen Rahmenbedingungen er künftig rechnen kann. Zum aktuellen Stand muss man eher befürchten, dass für die Mannschaft weniger Geld als in dieser Saison zur Verfügung stehen wird.

Den Austausch mit Stöger hat es also eher nicht gegeben, der mit Kraetschmer kann nicht sehr harmonisch verlaufen sein. Was wahrscheinlich mit dem im Vergleich zu seinem bis 30. Juni laufenden Vertrag deutlich reduziertem Angebot für eine Verlängerung um ein Jahr zusammenhängt. Hensel dürfte wahrscheinlich damit rechnen, dass es zu keiner Einigung kommen wird. Denn bei der letzten Sitzung des Aufsichtsrats soll er seinen Vorschlag, Krisch zu engagieren, damit begründet haben, dass man ja nicht ohne Vorstand dastehen könne, falls Kraetschmer sich verabschiedet. Über Krisch hörte man auch etwas Neues: Im Zuge seiner Tätigkeit als Generalsekretär beim Eislaufverein rief eine Marketingagentur ein ordentliches Gericht an, weil Krisch Zusagen nicht einhielt. Und verlor nicht.

Aktivitäten vom neuen strategischen Partner Insignia? Fehlanzeige. Ein Blick in das Firmenbuch über die Austria und Insignia gegründete Austria International Marketing GmBH mit der Adresse Horrplatz 1 (die Generali Arena) verrät intereressantes. Es gibt eine Einlage der Gesellschafter von 35.000 Euro. 10.500 davon kommen von der  Austria AG, 24.550 von der Insignia Global Solutions Limited. Beheimatet in 410 Des Vouex Road West HGK-Pacific Plaza. HGK steht für Hongkong, Pacific Plaza gilt als sogenannte „lifestyle hub“ der ehemaligen britischen Kolonie. In der „Lifestyle Drehscheibe“ gibt es Bürogebäude, Hotels und ein Einkaufszentrum. Hilfe aus dem Pacific Plaza für Austria kam noch keine. Der von der Austria in die Marketing GmbH entsandte Geschäftsführer heißt Kraetschmer. Ob er das bleibt, wenn es zu keiner Verlängerung seines Vertrags als AG-Vorstand kommt? Das wäre doch etwas seltsam.

Im Vergleich zum Wiener Erzrivalen herrscht bei Rapid derzeit geradezu Ruhe. Obwohl die für die Länderspielpause angekündigte Vertragsverlängerung mit Trainer Didi Kühbauer ausblieb. Oder sie bisher, aus welchem Grund auch immer, nicht kommuniziert wurde. Am Ostersonntag, an dem Rapid die Meisterrunde bei Kühbauers Ex-Klub Wolfsberg beginnt, feiert der Trainer seinen 50. Geburtstag. Vielleicht geht sich bis dahin noch ein Geschenk aus.

 

Foto: FotobyHofer/Christian Hofer.

6

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2021 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners Blogheim.at Logo

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen