Fußball

Ohne Grillitsch braucht Foda Ilsanker im Mittelfeld! Rückkehr von Janko

Seit Montag Nachmittag muss Franco Foda wieder über seine Bücher. Denn mit Florian Grillitsch fehlt ihm nach David Alaba der nächste Fixstarter für die Heimpremiere in der Nations League am Freitag gegen Nordirland im Happel-Stadion. Grillitsch hatte sich ja als Ersatz in der Rolle des verletzten Kapitäns Julian Baumgartlinger als Abräumer vor der Abwehr gegen Schweden und Bosnien durchaus bewährt, durch seine Knieverletzung braucht der Teamchef eine neue Lösung.

Im Kader gibt´s drei Spieler, die dafür in Frage kommen: Leipzig-Legionär Stefan Ilsanker (Bild oben), Peter Zulj oder Aleksandar Dragovic, der letzten Sonntag beim 0:0 von Leverkusen in Freiburg im Mittelfeld spielte, dafür keine schlechten Kritiken erhielt. Und von Fodas Vorgägner Marcel Koller vor fünf Jahren im entscheiden Qualifikationsspiel für die WM 2014 in Brasilien, beim 1:2 gegen Schweden in Stockholm, einmal im Mittelfeld eingesetzt wurde. Dabei blieb es. Zulj wird von Foda seit der gemeinsamen Sturm-Zeit eher als Spieler mit großem Aktionsradius zwischen beiden Strafräumen geschätzt und nicht als einer, der diszipliniert absichert, um die Gefahr, in Konter zu laufen, möglichst gering zu halten. Ähnliches gilt für den statt Grillitsch aus dem U21-Team nach Bad Waltersdorf geholten Ex-Salzburger Konrad Laimer. Es sieht also alles nach dem lauf-und kampfstarken Ilsanker aus, den Foda zuletzt zweimal im Abwehrzentrum einsetzte. Er würde damit auf seine Stammposition zurückkehren. Damit wäre der Platz für einen Rechtsfuß  bei den drei Innenverteidigern neben Sebastian Prödl und Martin Hinteregger frei. Für Dragovic oder  Neuling Gernot Trauner.

Dienstag Abend gab es den nächsten Ausfall: Michael Gregoritsch musste mit muskulären Problemen im Oberschenkel passen. Sein Ersatz bedeutete eine Überraschung: Marc Janko kehrt nach einem Jahr Pause zurück. Der 35jährige Stürmer ist erstmals in der Ära von Foda dabei. Seine Saisonbilanz bei Lugano, dem Achten der Schweizer Super League, ist nicht berauschend: Drei Einsätze als Joker über insgesamt 46 Minuten, einmal in der Startelf, dann zur Pause ausgetauscht, ein Treffer, Die anderen Stürmer auf Abruf waren Bristol-Legionär Andreas Weimann, (fünf Tore in elf Spielen), Lukas Hinterseer (fünf in Tore in neun Spielen) vom deutschen Zweitligisten Bochum und Rapids Deni Alar.

Die Nordiren bereiten sich seit Montag nur 25 Autominuten oder 34 Kilometer von ihrem Freitag-Gegner entfernt im Avita-Hotel von Bad Tatzmannsdorf vor, haben die Annehmlichkeit, vom Hotel direkt auf den Trainingsplatz gehen zu können, bereits vor der Europameisterschaft 2016 kennengelernt.  Bis auf den verletzten Aberdeen-Flügel Nial McGinn sind alle Spieler aus der Startformation beim unglücklichen 1:2 gegen Bosnien mit dabei. Für Teamchef Michael O´Neill  ist die Ausgangsposition wie für Foda: Nach der Niederlage gegen Bosnien braucht jeder drei Punkte, um noch eine Chance auf den Gruppensieg zu retten.

 

Foto: © ÖFB (GEPA-Pictures.com).

2

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2018 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen