Fußball

Erinnerungen an Salzburg: Hütter beim Ex-Chef Rangnick in Leipzig

Es wird auch ein Treffen von einigen alten Bekannten und Freunden, wenn Samstag Nachmittag in der Leipziger Red Bull Arena Eintracht Frankfurt zum Schlager in der deutschen Bundesliga gastiert. Leipzigs ungarischer Tormann Peter Gulacsi, Stefan Ilsanker, Konrad Laimer, Marcel Sabitzer und Kevin Kampl waren in der Saison 2013/14 in Salzburg Spieler unter  Frankfurts Trainer Adi Hütter, Frankfurts neuer Innenverteidiger Martin Hinteregger ihr Mitspieler. Leipzigs Trainer Ralf Rangnick (Bild oben) war damals als Sportchef von Leipzig und Salzburg sozusagen Hütters Vorgesetzter. Da passte nicht immer alles, was dazu führte, dass sich Hütter damals trotz Doubles von Salzburg verabschiedete.  Vor allem konnte er nur schwer damit eben, dass bei jedem Training ein Aufpasser Rangnicks auf der Tribüne saß und danach Bericht erstattete. Viereinhalb Jahre später ist das kein Thema mehr, gibt es das berühmte professionelle Verhältnis.

Hinteregger wird bei einem zweien Spiel im Frankfurt Dress damit leben müssen, bei jedem Ballkontakt von dern Leipzig-Fans ausgepfiffen zu werden. Das kennt er schon aus seiner Zeit bei Mönchengladbach und Augsburg. Weil er im Zuge seines Wechsels von Salzburg und Augsburg erklärte, RB Leipzig sei für ihn ein rotes Tuch, zu dem Verein würde er nie wechseln. Aber der Kärntner ist abgebrüht genug, damit klar zu kommen. Wenn er sich den Traum erfüllen will, mit Frankfurt in die Champions League zu kommen, dann darf es im Duell zwischen Vierter und Fünften keine Niederlage geben. Denn Leipzig hat derzeit fünf Punkte mehr als Frankfurt. Ein Rückstand von acht wäre in 13 Runden nur schwer aufzuholen. Darum sprach Hütter Freitag von einem richtungsweisenden Spiel. Denn Wolfsburg, Leverkusen, Hoffenheim und auch noch Hertha BSC Berlin Frankfurt im Nacken. Leverkusen legte Freitag Abend mit einem 5:1-Kantersieg in Mainz, bei dem Julian Baumgartlinger ab der 62. Minute spielte, vor, überholte zumindest für 24 Stunden Frankfurt.

Hütter erwartet in Leipzig viel Power-und Stressfußball: „Wenn wir wie beim 1:1 gegen Borussia Dortmund an die Leistungsgrenze kommen, ist etwas zu holen.“ Bei diesem Duell gab es bisher noch keinen Auswärtssieg, Leipzig blieb gegen die Eintracht noch nie torlos. Im Hinspiel trennte man sich 1:1. Die Leipziger kassierten in den letzten drei Runden kein Tor, allerdings fallen ihre französischen Abwehrriesen Dayot Upamecano und Ibrahima Konte verletzt aus. Damit fehlen zusammen 2,77 Meter im Kampf um die Lufthoheit.  Also muss Ilsanker, zuletzt Reservist, ind er Innenverteidigung an der Seite von Willi Orban ran: „Stefan  kann das gut, er hat das auch bei mir in Salzburg gespielt“, wollte Hütter nichts von einem Vorteil für Frankfurt wissen .Für Ilsanker wird die Herausforderung gegen Frankfurts drei Tor-Büffel, gegen Luka Jovic, Ante Rebic und Sebastien Haller, sehr groß.

Zumindest so groß, wenn nicht noch größer wird die für Florian Grillitsch und Stefan Posch, mit Hoffenheim in Dortmund vor 80.000 Zuschauern beim Tabellenführer Borussia zu bestehen. Dem droht sein Kapitän Marco Reus wegen muskulärer Probleme auch MIttwoch in der Champions League bei Tottenham Hotspurs im Londoner Wembley-Stadion zu fehlen.  David Alaba trifft mit Meister Bayern auf Vizemeister Schalke. In dieser Saison liegt Schalke als Zwölfter allerdings 20 Punkte hinter dem Titelverteidiger. Das Comeback von Guido Burgstaller ist noch kein Thema. Auch einige Wochen zuschauen muss mit Martin Harnik Werder Bremens österreichischer Pokalheld. Er erlitt Dienstag beim Aufstieg in Dortmund eine schwere Verletzung des Hüftmuskels.

 

 

Foto: © RB Leipzig Media.

5

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2018 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen