Fußball

Knochenödem: Wieder Alarm um Schaub in Köln

Der 1.FC Köln holt Verstärkungen wie Österreichs Teamspieler Florian Kainz von Werder Bremen, oder Johannes Geis von Schalke,  damit der programmierte Aufstieg in die erste Bundesliga nicht in Gefahr gerät. Aber zugleich brechen ihm wichtige Stützen weg, die schon da sind. Wie Louis Schaub. Auf Jubelszenen mit ihm wie im Herbst und die Premiere des Österreicher-Duos mit gemeinsamer Rapid-Vergangenheit im Kölner-Dress, von  Schaub und Kainz, wird man möglicherweise noch Wochen warten müssen. Der Grund: Ein Knochenödem am Sprunggelenk von Schaub. Und weil der Heilungsverlauf dieser Blessur schwer einzuschätzen ist, muss Köln auch davon ausgehen, dass der Assistkönig der  zweiten Liga für längere Zeit ausfällt: „In diesen Bereich ist Fußball nicht planbar“, klagt Sportchef Armin Veh.

Schaub muss nach einem starken Beginn in Köln seit Dezember mit einer Pechserie leben. Die begann nach 17 Pflichtspielen, in Meisterschaft und Pokal bei denen er immer begann.. Dann zwangen ihn Leistenbeschwerden zum Pausieren. Als er bei der  Suche nach der Ursache komplett durchgecheckt wurde, entdeckte man Entzündungsherde. Daher wurden ihm alle vier Weisheitszähne gezogen. Beim letzten Spiel des vergangenen Jahres, der 2:3-Heimpleite gegen Bochum, zugleich der Auftakt der Rückrunde, kam er von der Bank, fiel sofort mit dem Assist zum Anschlusstor auf, konnte aber die Niederlage nicht verhindern. Beim Trainingslager auf Mallorca war noch alles in Ordnung. aber nach der Rückkehr erwischte es den 23jährigen in Köln. Jetzt heißt die Devise in Köln: Jammern verboten.

Trotz fünf Ausfällen für den Start am nächsten Donnerstag bei Union Berlin in der Alten Försterei, trotz der prolongierten Ungewissheit um China-Rückkehrer Anthony Modeste. Der Torjäger hat vorerst weiterhin keine Spielbewilligung.  Um so wichtiger für Trainer Markus Anfang, auf Kainz zurückgreifen zu können. Die Rolle, die Trainer Markus Anfang in seinem 3-5-2-System für den Dreimillionen-Kauf vorgesehen hat, ist ungefähr die von Schaub: Als offensiver Achter der Zulieferer für die zwei Stürmer. Nicht die Position am linken Flügel, für die Kainz eigentlich geholt wurde, Damit wird er auch nicht zum Gegenspieler des Ex-Rapidlers  bei  Union Berlin, von Rechtsverteidiger und  Kapitän Christopher Trimmel.

Foto: © 1. FC Köln Media.

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen