Fußball

Leipzig-Duell ohne gesperrten Grillitsch: Xaver Schlager kommt wieder rein!

Die erste Umstellung für das Mittwoch-Duell um Platz eins gegen Tabellenführer Dänemark stand schon Sonntag Abend nach dem 3:1 gegen Färöer fest: Florian Grillitsch, der eine seiner besten Leistungen im Teamdress gezeigt hatte, mit dem Franco Foda auch in Glasgow auf der Position der Nummer sechs zufrieden war, weil er giftig agierte, wird nicht dabei sein. Weil der Hoffenheim-Legionär mit der sehr speziellen „Haar-Konstruktion“ vielleicht sogar etwas zu aggressiv war: Gelbe Karte im Hampden-Park, gelbe Karte auch Sonntag nach 16 Minuten wegen eines Fouls. Kapitän David Alaba versuchte dies zwar noch durch eine verbale Intervention bei der ukrainischen Schiedsrichterin Kataryna Monsul zu verhindern, zu verhindern, doch das scheiterte. Daher fehlt Grillitsch am Mittwoch, wenn es gilt, gegen Tottenham-Star Pierre Emile Höjberg, einen ehemaligen Schützling von Ralph Hasenhüttl beim FC Southampton (der gesteht, von dieser Zeit unheimlich profitiert zu habe), und Thomas Delaney von Borussia Dortmund, das zentrale Mittelfeld zu erobern.

Der Teamchef (Bild oben)  wusste auf die Frage nach der  Alternative rasch eine Antwort: „Xaver Schlager kommt wieder in die Mannschaft, das war immer geplant!“ Der Mittelfeldmotor erhielt eine schöpferische Pause, um gegen die Dänen voll auf Touren zu sein. Bleibt Schlager die einzige  Umstellung? Das wird Foda sicher erst 90 Minuten vor Anpfiff verraten, wenn die Aufstellung offiziell ist. Die Frage ist, ob Gernot Trauner wieder im Abwehrzentrum spielt, ob vielleicht noch einmal die Variante mit drei Innenverteidigern ein Thema wird. Eine Personalreserve ist sicher Stefan Ilsanker. Auch im defensiven Mittelfeld. Egal wie Foda sich entscheidet: Es wird Mittwoch zu einem RB Leipzig-Duell kommen. Zwischen Marcel Sabitzer und Yussuf Poulsen (Bild oben). Und bei Poulsen gegen David Alaba auch  ein kleines „Vorspiel“ zum deutschen Spitzenduell zwischen RB Leipzig und  Bayern München am Samsta geben. Bei dem der Tabellenführer auf seinen Torjäger Robert Lewandowski verzichten wird müssen: Bis zu zehn Tagen Pause heißt die Diagnose über die in Polens Team gegen Andorra erlittene Knieverletzung. Sicher fehlt er den Polen Mittwoch in Wembley gegen England.

Sabitzer ist einer der österreichischen Teamspieler, über deren Zukunft Montag deutsche Gazetten spekulierten. Er will demnach Leipzig im Sommer in Richtung England verlassen, die Chancen des Wechsels zu Tottenham bezifferte „Bild“ mit 75 Prozent. Da Tottenham durch den wahrscheinlich Verkauf von Dele Alli an Paris St. Germain genug Geld haben wird, um die Ablöse für Sabitzer finanziell zu stemmen. Leipzigs Vorstellungen liegen bei 40 Millionen Euro. Bei David Alaba sollen vier Klubs zur Diskussion stehen. Sein Berater Pini Zahavi verriet dem „Kicker“, Spaniens La Liga habe bei Akaba Vorrang. Nichts wirklich Neues. Eine zeitliche Deadline, bis zu der Alaba entscheiden muss, wohin er wechselt, soll es laut Zahavi nicht geben. Am solidesten ist die Prognose wohl bei Philipp Lienhart, der wegen der  Quarantänebestimmungen in Freiburg seit Montag nicht mehr beim Team ist, um Samstag in Mönchengladbach spielen zu können: Freiburg will den bis 2022 laufenden Vertrag vorzeitig verlängern.

Foto: RB Leipzig.

1

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2021 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners Blogheim.at Logo

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen