Fußball

Montag wird Demir mit Depay in Nou Camp präsentiert

Eigentlich war bis Montag Stillschweigen vereinbart. Aber irgendwo gibt es selbst beim FC Barcelona eine undichte Stelle. Daher ist es Freitag Mittag kein Geheimnis mehr, das Yusuf Demir vorerst für eine Saison leihweise Spieler der Katalanen ist. Er und sein Management dürfen erst ab Montag reden. Denn Montag ist in Nou Camp, mit 99.354 Plätzen das größte Stadion der  Welt, die Präsentation der  Neuerwerbungen von Barcelona. Präsident Joan Laporta ist da selbstverständlich dabei, ebenso Sportchef Ramon Planes, der die Verhandlungen um Demir führte, Trainer Ronald Koeman. Und auch Demir, der so wie Innenverteidiger Eric Garcia und Stürmer Memphis Depay  vorgestellt wird.  Garcia und Torjäger Sergio Aguero (noch mit Argentinien bei der Copa America) kamen von Englands Meister Manchester City, Hollands Teamkapitän Depay von Lyon. Alle drei haben eines gemeinsam: Sie kosteten keine Ablöse. Von Depay  wird erzählt, dass er wegen der prekären finanziellen Situation Barcelonas mit 1,173 Milliarden (!) Euro Schulden, der Reduzierung des ursprünglichen Angebots an ihn, von sieben Millionen Euro Nettoverdienst pro Saison auf fünf, zugestimmt hat.

Demir kostet vorerst 500.000 Euro Leihgebühr. Die Vermutungen, er sei nur deshalb als Neuerwerbung für Barcelonas zweite Mannschaft angekündigt worden, weil wegen des Financial Fair Play der schwerst verschuldete Topklub keine Spieler erwerben darf, die eine Ablöse kosten, erhalten damit neue Nahrung. Präsentiert werden nur  Spieler, mit denen für Champions League und La Liga geplant wird. Gehört der 18 jährige Demir wirklich schon dazu? Barcelona muss erst Spieler verkaufen, damit Geld verdienen, um wieder Millionentransfers tätigen zu können. Auf der Streichliste  stehen der französische Innenverteidiger Samuel Umtiti, der Brasilianer Philippe Coutinho, der 2019/20 an Bayern verliehen war, sowie der erst vor einem Jahr von Juventus geholte bosnische Mittelfeldspieler Miralem Pjanic. Mit ihnen wird nicht mehr geplant.

Fakt ist, dass Demir in der kommenden Woche die Vorbereitung in Barcelonas Trainingszentrum aufnimmt, mit der Mannschaft ins Trainingslager fährt, das vom 28. Juli bis 3. August in Deutschland (Donaueschingen) stattfinden wird. Das Training Ciutat esportiva Joan Gamper, nach dem Klubgründer benannt, ist 136.839 Quadratmeter groß. Das entspricht von der Fläche her 27 Fußballfeldern.  Sportchef Planes übernahm den Job vom Franzosen Eric Abidal im August 2020 wenige Tage nach dem vernichtenden 2:8-Debakel gegen Bayern München beim Finalturnier der Champions League in Lissabon. Damals kündigte er an, der Mannschaft Stück für Stück Jugend hinzuzufügen. Beim von Ajax Amsterdam geholten Verteidiger Sergio Dost (20) stimmte es ebenso wie bei Pedri (18) bereits im letzten Jahr, jetzt bei Eric Garcia (20) und Demir. Schon weniger bei Depay (27) und gar nicht beim Argentinier Aguero (33). Wenn Demir wirklich zehn Spiele in der La Liga von Beginn an bestreitet, nach denen Barcelona verpflichtet ist, ihn um zehn Millionen Euro von Rapid endgültig zu kaufen, wäre das bei dem aktuellen Barcelona-Kader sensationell. Die zehn Millionen würden allerdings nicht komplett nach Hütteldorf fließen. Demirs Management wäre an der Ablöse beteiligt.

 

Foto: FC Barcelona.

1

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen