Fußball

Ohne Alaba und Arnautovic? Drei Corona-Tests in acht Tagen beim Nationalteam

Dienstag gibt Teamchef Franco Foda seinen Kader für den Start in die Nations League, die Geisterspiele am 4. September in Oslo gegen Norwegen mti Ex-Salzburg-Tojäger Erling Haaland  und drei Tage später gegen Rumänien in Klagenfurt bekannt. Auf Foda wartet in der aktuellen Corona- Ausnahmesituation vielleicht sogar die größte Herausforderung seiner bisherigen Ära: Seine Spieler kommen praktisch ausnahmlos aus der Vorbereitung, zwei vom Stammpersonal wird er wahrscheinlich vorgeben müssen: Marko Arnautovic, der mit Shanghai SIPG derzeit als einziger Legionär in einem regulären Meisterschaftsbetrieb steht, sowie David Alaba, für den Montag der Urlaub nach dem Finalturnier der Champions League in Lissabon beginnt. Bayern einigte sich mit dem deutschen Teamchef Jogi Löw darauf, dass mit Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry die Stammspieler am Weg ins Finale für die zwei September-Spiele nicht einberufen werden, damit sie sich auf die am 19. September beginnende Bundesliga vorbereiten können. Anzunehmen, dass Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic diese Bitte wegen Alaba auch bei Foda deponierte und der keine Mißstimmung mit der Chefetage des deutschen Meisters aufkommen lassen will.

Bei Arnautovic, der Samstag mit einem Fersler das Siegestor des Brasilianers Oscar zum 2:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Beijing Guoan, der die Tabellenführung in der Vorrundengruppe brachte, vorbereitete, liegen die Dinge anders: Er müsste nach der Rückkehr aus Österreich in Shanghai wieder in Quarantäne. Das will man ihm ersparen. Die Covid 19-Situation wird die acht Tage, in denen das Team zusammen ist, ohnehin bestimmen: Den ersten Test gibt es bei der Zusammenkunft am 31. August im Pörtschacher Hotel Werzer, wo das Team streng abgeschirmt, mit Hotelgästen kaum in Kontakt kommen wird. Den zweiten, wie von der UEFA angordnet, zwei Tage vor dem Spiel in Oslo. Die Lage ist aktuell noch verschärft durch die Tatsache, dass Norwegen aktuell Einreisende aus Österreich in Quarantäne schickt. Da muss eine „Sonderregelung“ gefunden werden. Den dritten Test wird es nach der Rückkehr aus Oslo wieder in Kärnten geben.

Am 4. September wird die längste Pause des Teams seit Jahrzehnten zu Ende gehen. Zwischen dem letzten Spiel, dem 0:2 in Lettland am 19.November und dem in Oslo liegen 290 Tage. Neulinge im Kader? Möglicherweise  Hoffenheims Jungstar Christoph Baumgartner  und LASK-Stürmer Marco Raguz. Das Duo würde aber auch zur gleichen Zeit U 21-Teamchef Werner Gregoritsch für die Qualifikationsspiele gegen Albanien und England in Ried benötigen.

Foto: © FOTObyHOFER/Christian Hofer.

1

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen