Fußball

Warum ist Klopp der erfolgreichste Trainer der Welt?

Donnerstag Abend wird an der  Anfield Road das 37. Spiel hintereinander des FC Liverpool in der Premier League ohne Niederlage fällig sein. Bei allem Respekt vor Sheffield United, obwohl der einstellige Tabellenplatz des Aufsteigers zu den Überraschungen der  Saison gehört. Alles andere als der 15.Heimsieg der „Reds“ im Rahme dieser Serie wäre eine Riesenüberraschung. Die letzte Niederlage gab es am 3. Jänner letzten Jahres mit fem 1:2 bei Manchester City. Danach folgten 13 Siege und vier Unentschieden bis Saisonende, 97 Punkte reichten nicht zum Meistertitel, Weil Manchester City noch einen mehr holte. Der Dritte, Chelsea, kam nur auf 72. Diese Saison setzte Liverpool noch einen drauf: 18 Siege und ein Unentschieden, ein 1:1 gegen Manchester United in Old Trafford. Machte zum Jahreswechsel die Tabellenführung mit dem Riesenvorsprung von 13 Punkten bei einem Spiel weniger. Die Bilanz der 36 Spiele ohne Niederlage: 31 Siege, fünf Unentschieden, 98 Punkte, 87:26-Tore.

Liverpool unterwegs zum ersten Meistertitel seit 1990. Das wäre die Krönung der Trainerära von Jürgen Klopp, die am 8.Oktober 2015 begonnen hatte. In den 50 Monaten danach bewegte der 52 jährige Deutsche so viel, das er ganz oben angekommen ist. Champions-League -.Sieger 2019, Ebenso Gewinner des europäischen Supercups und der Weltpokals. Dazu die Auszeichnung der FIFA zum Welttrainer des Jahres. Bei der  Gala (Bild oben) trug er im September in der Mailänder Scala ausnahmsweise einmal feinen Zwirn statt Jeans oder Trainingsanzug, mit dem er in der Coaching Zone immer so aggressiv und zielstrebig wirkt. Das deutsche Fachblatt „Kicker“ zeichnete Klopp zum Jahreswechsel zum zweiten Mal nach 2012 als „Mann des Jahres „aus. Als Werbefigur ist er bei diesen Erfolgen und Auszeichnungen besonders gefragt. Bisher beim Vermögensberater DWS und Opel, jetzt kam ein dritter Millionenvertrag dazu. Mit einem bayrischen Unternehmen, der Erdinger Brauerei. Was macht Klopps Erfolg aus, warum gilt er als aktuell erfolgreichster Trainer der Welt?

Klopp funktionierte bisher überall. Egal ob in Mainz, Borussia Dortmund oder Liverpool. Er entwickelte den Verein, der bei seinem Amtsantritt nicht mehr zu den Großen in England zählte, an die Spitze Europas. Er macht Spieler besser. Bestes Beispiel: Als er or zwei Jahren Virgil van Dijk um 85 Millionen Euro aus Southampton holte, schüttelten viele Experten den Kopf. Weil er  Holländer als zu ungelenk, unbeweglich galt. Jetzt wird er als bester Abwehrspieler der Welt gefeiert, Klopp holt nur Spieler, die bereit sind, seinen Weg  gehen, Und der heißt laufintensives Spiel. Da gibt es keine Kompromisse. Liverpool überrent die Premiere League, verlängerte mit Klopp bis 2024. Die US-Investoren von der „Fenway Sports Group“ sind glücklich Liverpool schreibt dreistellige Millionengewinne. Chelsea meldete aktuell einen Verlust von 113 Millionen Euro für das letzte Geschäftsjahr. Klopp gab weniger Geld aus als seine größten Konkurrenten.

„Er ist ein Menschenfänger“, lobt Österreichs Ex-Teamkeeper Alex Manninger, der seine Karriere unter Klopp bei Liverpool beendet hatte, „sogt für eine Top-Stimmung,  bleibt immer authentisch!“ So kriegte r auch schwierige Typen in den Griff. Als so einer galt der  Ex-Salzburger Sadio Mane. Bei Klopp winkt  er aber inzwischen nicht mehr ab, sondern arbeitet auch in der Defensive mit. Klopp gilt als einer, der seine Macht teilt. Mi je zwei Co-und Konditionstrainer, je einem für die Torhüter,  Fitness, Technik und Jugend. Er holte Helfer aus Deutschland. Den 45 jährigen Andreas Kornmayer von Bayern als Fitnessguru.  Zuvor bereits Mona Nemmer, die früher für das deutsche Team und Bayern kochte. Bei Liverpool sorgt sie seit zwei Jahren als „Head of Nutrition“,mit 26 Angestellten im Trainingszentrum Melwood täglich für vier Gerichte, unter denen Trainer und Spieler wählen können.

Klopp gilt als einer, der sich bei Höhepunkten zurückzieht, Titel den Spielern überlässt. Aber wenn es einmal kriselt, was bei Liverpool schon lange nicht mehr vorkam, stellt er sich vor die Mannschaft.  Der geradlinige, charismatische und lustige Klopp kennt aber auch Grenzen, wenn er daneben lag. Wie am 11.Dezember in Salzburg, als er am Tag vor dem Spiel den Dolmetscher wegen einer schlechten Übersetzung von Englisch auf Deutsch mehr oder weniger beschimpfte. Nach dem 2:0 und Aufstieg entschuldigte sich Klopp öffentlich beim Dolmetscher. Wenn man auf diese Art Größe zeigt, punktet der erfolgreichste Trainer der Welt auch als Mensch.

Foto: FIFA.

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen