Fußball

Weltrekord! Xaver Schlager spielte schon wieder!

Ein Teamspieler meldete sich sieben Monate vor der Europameisterschaft, für die er als Fixstarter gilt, wenn er fit ist, wieder zurück: Am Tag, als Österreich die Qualifikation in Lettland beendete, spielte auch Xaver Schlager (Bild oben) erstmals seit Ende August wieder. In einem internen Test von Wolfsburg 60 Minuten lang. Am 2.September operierte in Klagenfurt Spezialist Ernst Ortner den 22 jährigen Oberösterreicher. Das linke Sprunggelenk war gebrochen, dazu das Syndesmoseband gerissen. Passiert alles ohne Fremdeinwirkung beim 1:1 zwischen Wolfsburg und Paderborn. Vier Tage nach der  Operation schaute Schlager auf Krücken bei  Österreichs 6:0 gegen Lettland in Salzburg vorbei, drei Tage später begann mit Einverständnis der Wolfsburger Chefetage bei Franz Leberbauer in Fuschl und St.Johann die Reha. Mit einem Ergebnis, das man durchaus als Weltrekord für MFL, die Methode Franz Leberbauer sehen kann: Ende Oktober stand Schlager in Wolfsburg zum Erstaunen von Sportvorstand Jörg Schmadtke, des Trainerteams um Oliver Glasner sowie seiner Mitspieler wieder am Trainingsplatz. Dienstag war er erstmals bei einem Match von gemischten Teams auf Kampfmannschaft und U 23 dabei.. Nur neun Wochen nach der Operation. Sieht ganz danach aus, als könnte Schlager noch heuer, im Dezember um Punkte in der Bundesliga sowie um den Aufstieg in der Europa League spielen: „Das wird sicher eine Options sein“ behauptete Glasner nach den ersten Eindrücken, „das macht mich fast etwas euphorisch.“

Glasner muss offenbar etwas geahnt oder Schlager das Sensationscomeback zugetraut haben. Denn nach der Verletzung meldete er den Ex-Salzburg-Mittelfeldmotor der UEFA im Kader für die Europa League. Glasner sprach damals von einer Karotte, die man Schlager zwecks Motivation hingehängt habe. Die hat er offenbar gegessen und genossen. Letzten Samstag feierte er im Happel-Stadion schon Österreichs Qualifikation für die Europameisterschaft,  Dienstag wurde es dann bei ihm ernst. Was auch für Glasner einen neuen Hoffnungsschimmer bedeutet. Nach 13 Pflichtspielen ohne Niederlage sind es mittlerweile sieben Spiele, die Wolfsburg ohne Sieg blieb, von denen die letzten vier verloren gingen:  „Ich freue mich über jeden, der zurück kommt!“  Auch Franco Foda wird die Entwicklung um Schlager sehr freuen: Im Mai und Juni waren Konrad Laimer und Schlager die dominierenden Mittelfeldspieler bei den wichtigen Siegen gegen Slowenien in Klagenfurt und Nordmazedonien in Skopje, in Partien, die Endspielcharakter hatten.

Schlager krönt die „Erfolgsbilanz“ von Franz Leberbauer und seinem Team mit der Sporttherapeutin Sabine Schäffer in diesem Jahr: Im Frühjahr rettete er Leipzigs Schweden-Star Emil Forsberg innerhalb von drei Wochen vor der Adduktorenoperation, danach Frankfurts französischen Torjäger Sebastien Haller, womit sein 50 Millionen-Transfer nach London zu Westham möglich wurde. Im Oktober schaffte er es mit MFL, dass Teamverteidiger Stefan Lainer nur zwei Wochen nach seinem Bändereinriss im Sprunggelenk wieder für Mönchengladbach spielte. Und nunmehr die Sensation um Schlager. Sozusagen die Krönung. Aus Wolfsburg trafen bereits Dankesschreiben in Fuschl ein.

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen