Fußball

Jogi sprüht vor Ehrgeiz! Szoboszlai ist zu spät schmerzfrei! Ex-Rapidler soll Ronaldo stoppen

Dienstag Abend beginnt in München Jogi Löws Abschiedstournee nach 15 Jahren deutscher Teamchef mit dem Schlager gegen Weltmeister Frankreich  bei seiner vierten Europameisterschaft. 2008 verlor Deutschland in Wien das Finale gegen Spanien 0:1, 2012 und 2016 war im Semifinale Endstation. Vor neun Jahren in Warschau gegen Italien (1:2), vor fünf Jahren in Marseille gegen Frankreich (0:2). „Bild“ schrieb an Jogi einen Brief mit der Aufforderung, der Welt zu zeigen, dass er es noch kann. Bereits zuvor war davon die Rede, dass es Zeit für den vierten deutschen EM-Titel nach 1972, 1980 und 1996 wäre. „Wir sprühen alle vor Ehrgeiz werden alles in die Waagschale werfen“, versicherte Löw. Kapitän Manuel Neuer sprach von einem Deal auf Augenhöhe, das Kleinigkeiten entscheiden werden. Löw setzte auf seine zurückgeholten Routiniers Mats Hummels und Thomas Müller.Ob Hummels aber schnell genug für Kylian Mbappe sein wird? Das einzige deutsche Fragezeichen: Champions League-Sieger Kai Havertz oder Bayern-Rakete Leroy Sane im Angriff.

16.000 Zuschauer dürfen in die Allianz-Arena, müssen das Match mit Gesichtsmaske verfolgen. In der Stadt sind die Biergärten geöffnet, im Stadion herrscht Alkoholverbot. Ein ganz anderes Szenario gibt es drei Stunden vorher in der Budapester Puskas-Arena: Keine Maskenpflicht, kein Bierverbot, wenn Ungarn Titelverteidiger Portugal empfängt. Beim ersten Spiel in einem ausverkauften Stadion seit Corona, seit dem 0:0 zwischen Glasgow Rangers und Leverkusen am 12. März 2020 in der Europa League. 62.000Zuschauer sind erlaubt. Das wird es dem Ex-Salzburger Dominik Szoboszlai das Herz brechen. Zumal er Montag schon am sechsten Reha-Tag wegen seiner schmerzhaften und langwierigen Schambein-Enzündung bei Physiotherapeut Franz Leberbauer in Fuschl erstmals schmerzfrei war. Zwei Wochen zu spät. Das Verbot von RB Leipzig -Boss Oliver Mintzlaff sich bei Leberbauer behandeln zu lassen, dass  bis Ende Mai galt, kostete Ungarns „Junior-Chef“ wahrscheinlich seine erste  Europameisterschaft. Wahnsinn. Mit Ex-Salzburg-Tormann Peter Gulacsi und Abwehrchef Willi Orban spielen zwei Leiozig-Legionäre für Ungarn, mit Innenverteidiger Attila Szalai ein Ex-Rapidler, der am 11. Mai 2016 ein einziges Bundesligaspiel für Rapid bestritt. Ob er Cristiano Ronaldo stoppen kann?

Einen Fehlstart verzeichnete Spanien in Sevilla mit dem 0:0 gegen ein destruktives Schweden.Viel Ballbesitz, aber wenig Tempo und Torgefahr. Lag es an der Hitze oder doch an den Folgen der Corona-Impfung vom letzten Freitag? Eine noch ärgere Pleite gab es für-Bayern-Torjäger Robert Lewandowski mit Polen gegen die Slowakei in St. Petersburg. Beim 1:2 (1:1) nahmen ihn die Slowaken fast aus dem Spiel, sein Bewacher  Milan Skriniar erzielte das Siegestor der Slowaken. Als die Polen nach Gelb-Rot für  Grzegorz Krychowiak nur noch zu zehnt spielten. Das Match erlebte auch das erste Eigentor eines Torhüters in der  EM-Gschichte: Nach einem Stangenschsus von Robert Mak, künftig ein Spieler von Peter Stöger bei Ungarns Meister Ferencvaros, sprang der Ball auf den Rücken von Wojciech Szczesny und von dort übt dir Linie. Das spektakulärste Tor der  Europameisterschaft könnte es schon Montag im Hamdpen-Park von Glasgow gegeben haben: Beim 2:0 (1:0) von Tschechien gegen Schottland überhob Zweifachtorschütze Patrick Schick von Leverkusen mit links aus 45 Metern (!) den weit vor dem Tor stehenden 36 jährigen schottischen Keeper David Marshall.

Foto: DFB.

1

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2022 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners Blogheim.at Logo

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen