Fußball

Hannes Wolf brachte Leipzig elf Millionen zurück! Blamage von Dragovic

Mittwoch ist Österreicher-Abend im Achtelfinale des deutschen Pokals: Alle drei Partien mit österreichischer Beteiligung, alle live via Sky zu sehen. Bei RB Leipzig gegen Zweitligist Bochum heißt es Marcel Sabitzer gegen Robert Zulj, bei Wolfsburg – Schalke Xaver Schlager gegen Alessandro Schöpf, bei Schlager zwischen VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach Sasa Kalajdzic gegen Stefan Lainer und Hannes Wolf. Das ist in Österreich auch live via Free-TV bei Servus TV zu sehen. Das sich für die Ankündigung eine eigene Bildkonstruktion (siehe oben) einfallen ließ: Kalajdzic gegen Wolf. In der Bundesliga hatte es zuletzt bei diesem Duell ein 2:2 gegeben. Mit einem glücklichen Ausgleich für Stuttgart in der Nachspielzeit durch einen umstrittenen Elfmeter, der in Wahrheit kein war. Denn Kalajdzic wurde von einem Mitspieler zu Fall gebracht.

Dem Zweimeter-Riesen mit Admira-Vergangenheit ist es zu verdanken, dass dieses Duell überhaupt möglich ist. Weil er das Goldtor zum 1:0 gegen Freiburg, das den Aufstieg ins Achtelfinale bedeutete, erzielte. Letzten Freitag köpfelte er das Führungstor zum 1:0 gegen Mainz, in Stuttgart ist man mit der Bilanz von Kalajdzic (sieben Tore, vier Assists) sehr, sehr zufrieden. Auch in Mönchengladbach mit der von Wolf. Die Rückkehr zu seinem Trainer aus erfolgreichen Salzburg-Zeiten, zu Marco Rose, tat dem 21 jährigen Steirer merkbar gut. Rose brachte ihn auch dazu, seine Aktivitäten in den sozialen Medien deutlich zu reduzieren, ruhiger aufzutreten. Insgesamt 1003 Minuten spielte Wolf bisher für Mönchengladbach: 802 bei 19 Einsätzen in der Bundesliga, bei denen er zwei Tore erzielte, darunter den Siegestreffer gegen seinen Ex-Klub RB Leipzig, 152 in den zwei Pokalspielen, 49 in der Champions League. Da ist noch Luft nach oben. Obwohl 1003 Minuten 950 mehr sind als in der gesamten letzten Saison bei RB Leipzig.

Das muss man aber in der richtigen Relation sehen, da Wolf nach seinem bei der U 21-EM erlittenen Knöchelbruch im Herbst 2019 noch einige Zeit außer Gefecht war: „Hannes hat viel Zeit durch eine schwere Verletzung verloren“, bemerkt Rose nicht zu Unrecht, „daher sollten wir ihm alle Zeit geben!“  Das hat Rose auch vor. Wenn er Wolf Samstag beim Derby gegen den 1.FC Köln einsetzen wird, bedeutet dies 9,5 Millionen Euro für Leipzig. Denn beim Leihvertrag zwischen  Leipzig und Mönchengladbach wurde zwischen den Sportchefs Markus Krösche und Max Eberl praktisch vereinbart: Wenn Wolf 20 Spiele in der Bundesligasaison für Gladbach bestreitet, besteht quasi ein Kaufzwang. Aber bereits davor, am Dienstag meldete Eberl Vollzug: „Hannes ist jetzt in echter Borusse!“ Zwölf Millionen Euro Ablöse bezahlte Leipzig für Wolf an Red Bull Salzburg, 1,5 machte die Leihgebühr für eine Saison aus. Da laut Vertrag noch 9,5 hinzukommen, hat Leipzig nur ein Minus von einer Million. Der Kursverlust kam durch die schwere Verletzung zustande. Der Marktwert von Wolf beträgt laut dem Internetportal Transfermarkt derzeit zehn Millionen. Zwei weniger als vor dem Knöchelbruch.e

Eine unliebsame Pokalblamage, für die er nichts konnte, erlebt Aleksandar Dragovic Dienstag Abend mit Leverkusen beim Viertligisten Rot Weiß Essen: Leverkusen, letzte Saison noch im Endspiel, flog nach Verlängerung mit 1:2 (0:0, 0:0) raus. In den ersten 90 Minuten traf Lvrkusen viermal Aluminium, das Schussverhältnis hieß 24:3. Nach 106 Minuten ging Leverkusen nach einem Superpass von Dragovic in Führung, aber Fehler von Finnlands Teamtorhüter Lukas Hradecky und Kapitän Charles Aranguiz bedeuteten das k.o,

Foto: ServusTV/DFB Pokal, GettyImages, AFP-Pool.

2

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2022 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners Blogheim.at Logo

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen