Fußball

Borussia Dortmund hat auch Rapids Juwel Demir am Radar

Der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund hat den Ruf, einer der besten Klubs der Welt zu sein, um junge Talente für die nächste Stufe zu entwickeln. Eine Art Durchlauferhitzer für die Karriere, die  zu einem ganz großen Klub führt.  Beispiele dafür gibt es in den lezten Jahren genug. In zwei war im Frühjahr 2018 auch der jetzige  Austria-Vorstand Peter Stöger in seiner Zeit als Dortmund-Trainer involviert. Jetzt soll erstmals auch ein junger Österreicher am Radar von Dortmund stehen, wie deutsche Medien berichten:  Rapids größtes Talent Yusuf Demir (Bild oben), seit 2. Juni 17 Jahre jung, imponiert den Dortmunder Scouts und Nachwuchschef Lars Ricken durch seine technischen Fähigkeiten und Dribbelstärke. Demirs Berater Emre Öztürk: „Es gibt viele Telefonate!“

Die Liste der  Dortmunder Jung-Stars: Der Amerikaner Christian Pulisic, der unter Stöger spielte, wurde in vier Jahren vom Jugendtalent, der um eine Million Euro aus Pennsylvania kam, zum 64 Millionen-Transfer. So viel zahlte Chelsea für ihn.  Die französische Stürmerhoffnung Ousmane Dembele kam 2016 um 15 Millionen aus Rennes, streikte sich ein Jahr später zum FC Barcelona. Der Verkauf brachte Dortmund 105 Millionen, Dembele fiel in Barcelona allerdings durch. Englands Flügelflitzer Jadon Sancho wurde mit 17 um acht Millionen von Manchester City gekauft debütierte 2018 unter Stöger in der Bundesliga, kostet selbst zu Corona-Zeiten aktuell 120 Millionen. So viel will Manchester United zahlen, wenn Sonntag die Champions League-Teilnahme fixiert wird. Auch Erling Haaland, nützt  dank einer 20 Millionen-Ausstiegsklausel im Vertrag mit Österreichs Doublegewinner Red Bull Salzburg seit Jänner Dortmund als Sprungbrett. Der Marktwert des Norwegers schnellte durch 13 Tore in 15 Ligaspielen auf 72 Millionen hoch. Giovanni Reyna wechselte mit 16 von New York City in den Kohlenpott, machte im ersten Profihalbjahr 18 Dortmund-Spiele. Für Englands Mittelfeldjuwel Jude Bellingham von Birmingham aus Englands zweiter Liga zahlte Dortmund dieser Tage 25 Millionen Euro. Auch Bayern München, Liverpool, Chelsea und Manchester United jagte den 17 jährigen Mittelfeldspieler. Stellt sich die Frage: Wie viel Geld würde Demir Dortmund wert sein?

Schon die Hälfte der Bellingham-Ablöse wäre für Rapids Verhältnisse ein exorbitanter Betrag. Öztürk bremst aber: „Bellingham hat letzte Saison alle Spiele bei Birmingham gemacht, Demir gerade fünf bei Rapid. Yusuf ist schon vielen aufgefallen, aber bis zu konkreten Angeboten ist es noch ein weiter Weg. Seine Entwicklung bei Rapid passt!“ Von Hektik, möglichst schnell einen Transfer über die Bühne zu bringen, sei keine Spur. Öztürks Prognose: „Wenn bei Demirs Transfer von Rapid weg, wann auch immer, nicht viel Geld fließt, dann muss ein großer Fehler passiert sein!“ Sicher wird´s heuer das Rapid-Wunschkonzert nicht geben. Das heißt: Demir wird um viele Millionen verkauft, spielt aber weiter in Grün-Weiß.

Foto: SK Rapid/Wien Energie.

5

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen