Fußball

Auf Hasenhüttl wartet Premiere in Wembley und neuer Vertrag bis 2023

Auch über Ostern kamen neue Plöne für den Fußball-Neustart nach Corona an die Öffentlichkeit. James Kitching, Direktor im Weltverband FIFA, deutete am Ostersonntag via ARD-Interview wegen der Notsituation eine dritte Transferzeit zu den üblichen im Sommer (Juli, August) und Winter (Jänner) an. Alle drei zusammen dürften nicht länger als 16 Wochen dauern. In England griff der Verband, die Football-Association, in die Debatten um die Fortsetzung der Premier League ein, bot das  Londoner Wembley-Stadion und den St. George´s Park in Burton upon Trent in der Grafschaft Staffordshire als neutrale Spielorte an, in der die ausstehenden neun Runden durchgeführt werden könnten. Sowohl Wembley als auch der St.George´s Park stehen im Besitz der FA.

In der 72.000 Einwohner-Stadt Burton upon Trent, dem Standort mehrerer Brauereien, eröffnete die FA vor acht Jahren ihr National Football Centre. Als Ort für Trainerausbildung, Nachwuchslehrgänge. Großzügigst angelegt mit 13  Fußballfeldern, davon fünf mit Flutlicht, und einem Hotel mit 228 Zimmern. Die Entfernung nach Liverpool beträgt 177 Kilometer, nach Manchester 157, nach Leicester nur 45, nach London 200. Laut der renommierten „Times“ sollen in Wembley und dem St.George´s Park mehrerer Spiele an einem Tag absolviert werden, so die Saison ab 1. Juni in sechs Wochen beendet werden. Dann bliebe noch genug Zeit bis zum geplanten Start von 2020/21 ab 8. August.

Für die Österreicher in der Premiere League, bei Southampton-Trainer Ralph Hasenhüttl, sein Assistent Richard Kitzbichler und Kevin Danso sowie Ex-Teamkapitän Christian Fuchs bei Leicester würde dies bedeuten: Ihre ersten Spiele in Wembley stehen bevor. Ohne Zuschauer würde dies im zweitgrößten Stadion Europas, in das zu normalen Zeiten 90.000 Zuschauer kommen, schon eine etwas eigenartige Atmosphäre bedeuten. Hasenhüttl lernte Wembley mit Zuschauern bisher einmal aus der Tribünenatmosphäre kennen, als er dort am 5. Dezember. drei Tage, bevor er die „Saints“  beim 0:1 in Cardiff erstmals coachte, seine künftige Mannschaft bei der 1:3-Niederlage gegen Tottenham beobachtete. Die letzten neun Gegner von Southampton sind Schlusslicht Norwich, Arsenal, Watford, Manchester City, Everton, Manchester United, Brighton & Hove, Bournemouth und Sheffield United. Von Hasenhüttl, der in der Zwangspause an einer einheitlichen Spielphilosphie von der U 9 bis zu den Profis arbeitet, gibt es noch eine Neuigkeit: Laut „Sun“ wird er demnächst einen neuen Dreijahresvertrag bis 2023 unterschreiben. Der aktuelle des 52 jährigen Grazers, der während der Corona-Pause mit seiner Frau in Southampton blieb, läuft bis 30. Juni 2021.

Fuchs müsste mit Leicester in Wembley und St.George´s Park gegen Watford, Brighton & Hove, Everton, Crystal Palace, Arsenal, Bournemouth, Sheffield United, Tottenham und Manchester United um den Champions League-Platz kämpfen. Derzeit hat Leicester als Dritter acht Punkte Vorsprung auf den Fünften Manchester United, der den ersten Hinweis darauf lieferte, dass der Wahnsinn mit Rekordsummen für Transfers von Topstars nach Corona nicht enden wird. Der LASK-Gegner in der Europa League soll Tottenham für Torjäger Harry Kane 228 Millionen Euro (!) geboten haben. Aber darüber zerbricht sch Fuchs derzeit nicht den Kopf. „Bild am Sonntag“ zeigte ein Bild des 34 jährigen via Foto als Holzfäller. Wie  er in Pine Plains vor den Toren von New York, wo er derzeit bei Frau und Kindern lebt, einen Karren mit Holz den Berg hinaufzieht. Auch ein Möglichkeit, sich fit zu halten.

3

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen