Fußball

Baumgartlinger stoppte Alabas Serie! Sabitzer, Laimer und Ilsanker obenauf

Erfolgstage für Österreichs Teamkapitän Julian Baumgartlinger mit Bayer Leverkusen:  Nach dem 2:0-„Kühlschranksieg“ bei Lok Moskau am Dienstag in der Champions League stoppte er Samstag in München die Erfolgsserie von David Alaba mit Bayern München. Nach sechs Niederlagen hintereinander in der Allianz-Arena siegte Leverkusen durch zwei Tore von Jamaika-Stürmer Leon Bailey und dank viel Glück mit 2:1 (2:1). Das konnte keiner erwarten, denn zuvor hatte Bayern alle vier Spiele mit Interimstrainer Hansi Flick souverön mit gesamt 16:0-Toren gewonnen. Da kam der Rückschkag unerwartet. Baumgartlingers Husarenstück verhalf seinen Landsleuten Marcel Sabitzer, Konrad Laimer und Stefan Ilsanker mit RB Leipzig zumindest für 24 Stunden auf Platz eins. Sonntag kann Stefan Lainer mit Mönchengladbach die Führung mit einem Heimsieg gegen das Sensationsteam Freiburg mit Philipp Lienhart zurückholen.

Bayern traf dreimal das Aluminium, vergab Chancen in Hülle und Fülle. Torjäger Robert Lewandowski kam nur zu acht Ballkontakten im Strafraum. „Wir hatten das Glück, das uns bisher manchmal in dieser Saison fehlte“, gab Baumgartlinger (Bild oben) zu. So liegt Leverkusen nur zwei Punkte hinter Bayern. Ihn freute die Überraschung speziell wegen seiner Münchener Vergangenheit, die er ebenso wie seine Mitspieler Sven und Lars Bender sowie Kevin Volland hat. Allerdings beim Lokalrivalen 1860, der nur noch in der dritten Liga spielt. Also war es für Österreichs Teamkapitän ein kleiner Derbysieg. Für Bayern reichte das erste Saisontor von Thomas Müller nicht: „Ich kann mich nicht erinnern, das wir jemals so viele Chancen liegen gelassen haben“, meinte Alaba etwas ratlos, „wir hätten vier,fünf Tore schießen müssen.“ Seine Leistung war wie die der ganzen Mannschaft durchaus in Ordnung. Unglaublich, was Leverkusens finnischem Torhüter Lukas Hradecky gelang: Er verlor nach 18 Minuten eine Kontaktlinse, sah bis zur Pause vieles nur verschwommen: „Spielen sie einmal gegen Bayern mit nur einem Auge“, meinte er nachher lachend im „Sky“-Interview. Nach Rot für Innenverteidiger Jonathan Tah im Finish hielt Leverkusen dezimiert 15 Minuten lang Bayers Sturmlauf stand. Der Ausschluss bedeutet, das Leverkusen  Aleksandar Dragovic in den nächsten Runden brauchen und er nicht mehr auf der Bank sitzen wird.

Leipzig führte mit Ilsanker im Abwehrzentrum  zur Pause in Paderborn souverän 3:0, wobei der nach 61 Minuten ausgetauschte Sabitzer mit einem Flatterball schon nach vier Minuten für das zweite Tor sorgte. Im Finish geriet Leipzigs Sieg noch in Gefahr. Florian Grillitsch bereitete Hoffenheims Führung beim 1:1 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf vor, war bis zus einem Austausch gegen den Ex-Salzburger Diadie Samassekou der beste Mann. Florian Kainz sorgte nach seiner Einwechslung zur zweiten Hälfte für neuen Schwung bei einem schwachen 1.FC Köln. So gelang es, im Finish gegen Augsburg noch ein 1:1 (0:) zu retten. Louis Schaub sollte sich etwas zu seiner Zukunft überlegen, wenn er bei dieser Mannschaft weiter auf der Bank bleiben sollte. Von sich reden machte Jürgen Klinsmann bei seinem Debüt als Trainer bei Hertha BSC Berlin: Er filmte vor dem Anpfiff die Szenerie  um ihn im ausverkauften Olympiastadion zur Erinnerung mit seinem Handy. Hertha lag gegen Borussia Dortmund nach 17 Minuten 0:2 zurück, kam auf 1:2 heran, schaffte trotz Gelb-Rot für Dortmunds Abwehrchef Mats Hummels vor er Pause nicht den Ausgleich. „Wir müssen lernen, Druck zu machen“,konstatierte Klinsmann.

In der zweiten Liga hielt Teamtorhüter Heinz Lindner für Wehen Wiesbaden zum dritten Mal in vier Spielen das „zu null“ fest. So gewann Wiesbaden überraschend beim 1. FC Nürnberg vor 28.000 Zuschauern 2:0 (2:0), Lindners einziger Landsmann, der bei Nürnberg spielte, Nikolaus Dovedan, wurde zur Pause ausgetauscht. Wiesbaden gab die rote Laterne an Dynamo Dresden ab. Bei Nürnberg läuft es auch nach dem Trainerwechsel von Damir Canadi zu Jens Keller nicht besser: Zwei Spiele ohne Canadi, kein Tor erzielt, ein Punkt, nur noch Drittletzter.

Foto: Bayer Leverkusen.

4

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen