Fußball

Kann Rapid einen Gegner aus den Patschen hauen?

Hans Krankl ist Donnerstag Abend als Sky-Analytiker im Weststadion, wenn Rapid Vitesse Arnheim in den Play offs zur Conference League empfängt.  Zu seiner aktiven Zeit konnte Rapid noch auf der alten Pfarrwiese oder danach im Hanappi-Stadion mitunter einen Gegner aus den Patschen hauen. Genau das sieht Krankls  für seine Wortspiele bekannte Sky-Kollege Alfred Tatar (Bild oben) als Schlüssel zum möglichen Aufstieg: „Die muss man aus den Patschen hauen“, sagte er zum Duell gegen die Holländer. Aber das schaffte Rapid vor eineinhalb Wochen nicht einmal gegen Hartberg. Wie soll das auf internationalem Niveau gelingen?

Laut Tatar spielt Vitesse Arnheim wie viele in Holland Kinderfußball. Mit einer Körperlosigkeit jenseits von Gut und Böse: „Wenn es nicht läuft, dann können die nicht dagegenhalten.“ Rapid sei mit körperlicher Vehemenz gegen Red Bull Salzburg aufgetreten, das müsse man eins zu eins gegen Vitesse bringen. Damit könnten die Holländer nicht umgehen. Es sei der Schlüssel zum Erfolg, den Kinderfußball mit körperlicher Vehemenz zu bekämpfen. Das mag zwar stimmen, aber das Fragezeichen wird sein, ob Raid sechs Tage nach der Pleite gegen den Tabellenführer mit dem Ball mehr anzufangen weiß, vernünftige Offensivaktionen starten kann. Denn die Bälle nur wegzuschießen, noch dazu meistens planlos, das kann auch gegen Vitesse nicht gut gehen.

Nicht nur Rapid ist Donnerstag im Einsatz, sondern auch Ex-Rapidler. Thomas Murg und Stefan Schwab gastieren mit PAOK Saloniki beim dänischen Spitzenklubs FC Midtjylland. In den letzten Wochen bekam Murg vom rumänischen Trainer Radvan Lucescu mehr Spielminuten als Schwab, der meist nur zu Kurzeinsätzen im Finish kam. In der Meisterschaft hat PAOK als Zweiter nach 22 Runden neun Punkte Rückstand auf Serienmeister Olympiakos. Philipp Mwene gilt mit PSV Eindhoven als klarer Favorit gegen Maccabi Tel Aviv.  In der Zwischenrunde  der Europa League kämpft Konrad Laimer mit RB Leipzig gegen Real Sociedad, den Gegner von Sturm Graz in der Gruppenphase, um den Aufstieg. Das Spiel in der Red Bull-Arena überträgt Donnerstagabend ORF 1 live. Die Bullen sind im Aufschwung. Das hängt auch mit der Fitness von Laimer zusammen.

Foto: Sky Austria.

4

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen