Fußball

Bei Barnsley hat Ismael das Lachen wieder gelernt

Der Trainerrauswurf in Österreich, mit dem die wenigsten gerechnet hatten, passierte im Juni beim LASK. Valerien Ismael musste als Sündenbock für den Absturz im Frühjahr, in der Meisterrunde, herhalten. Bis zur Corona-Pause hatte alles gestimmt: Der LASK nach dem Grunddurchgang sechs Punkte mehr als Salzburg. Aber dann kam während des ersten Lockdowns jemand auf die Idee, früher als erlaubt mit dem Mannschaftstraining zu beginnen. Ismael stimmt dem Verstoß gegen das Fair Play zu, was er sicher schon oft genug bereut hat, was er nie mehr in seiner Trainerkarriere tun wird. Alles flog auf, Zuerst sechs, dann vier eAbzug, dann gab s in zehn Partien nur drei Siege und ein Remis, aber sechs Niederlagen. Absturz auf Rang vier, mit der neuen Buhmannrolle kamen die LASK-Spieler nicht klar. Präsident Siegmund Gruber servierte Ismail ab, Vizepräsident Jürgen Werner, der den Franzosen „erfunden“ hatte, ließ es geschehen. Ismael zog sich tief frustriert zu Frau und Töchtern nach Erding vor den Toren Münchens zurück.

Zum Jahreswechsel konnte Ismail wieder lachen. In England. Am 25.Oktober übernahm er in der Championship Barnsley an viertletzter Stelle. Als Nachfolger für den Salzburger Gerhard Struber, mit dem letzte Saison in letzter Runde die Rettung vor dem Abstieg gelang, der aber nach vier Runden der neuen Saison lieber einen Dreijahresvertrag bei der New Yorker Filiale von Red Bull unterschrieb. Auch dank eines Punkteabzugs bei Wigan. Aber nach 15 Spielen mit Ismael ist nicht mehr das Tabellenende in Sicht, sondern Platz sechs, der zu den Relegationsspielen um den Aufstieg reichen würde. Auf den fehlen dem Achten Barnsley nur drei Punkte. Denn von den 15 Spielen untr Ismael wurden zehn gewonnen. Das macht einen Punktschnitt von 2,0. In Linz hatte Ismael nach 50 Matches einen von 1,98. Am Samstag beginnt das neue Jahr für Ismael und Barnsley beim Tabellenführer Norwich. Ein Schlüsselspieler für den Aufschwung ist der österreichische Abwehrchef Michael Sollbauer. Nicht ohne Grund beförderte Ismael den Ex-Wolfsberger zum zweiten Kapitän. Von Struber wird in Barnsley übrigens immer weniger geredet. Vor einem Jahr hatte Barnsley nach 22 Runden 16 Punkte, jetzt 18 mehr, also 34. Da kann man schon etwas gelassener sein.

An seine Zeit beim LASK erinnert Ismael  Dominik Frieser, der es aber in der körperbetonten Championship schwer hat, sich ähnlich gut in Szene zu setzen wie im Linzer Dress. Nach 25 Einsätzen stehen nur zwei Tore und ein Assist zu Buche. Der LASK war unter Ismael genau gesehen erfolgreicher als unter Nachfolger Dominik Thalhammer, der für sich in Anspruch nimmt, den Spielraum erweitert zu haben. Er holte in zwölf Runden 24 Punkte, Ismael fünf mehr. Und vor allem: Mit Ismael stieg 2019 der LASK in der Europa League gegen Sporting Lissabon, PSV Eindhoven und Rosenborg Trondheim auf, mit Thalhammer 2020 gegen Tottenham, Royal Antwerpen und Ludogorez Razgrad nicht. Aber beim LASK sieht man ja über den Tellerrand hinaus, wie Thalhammer seit Amtsantritt immer betonte.

 

Foto: © FOTObyHOFER/Christian Hofer.

3

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen