Fußball

Lässt Wolfsburg Xaver Schlager nicht zu Österreichs Geisterspiel gegen die Türkei?

Auch Österreichs EM-Test gegen die Türkei am 30.  März kann nur  ohne Zuschauer stattfinden. Etwas anderes lässt die Dienstag in Kraft getretene Verordnung des Sozialministeriums gar nicht zu. Seit gestern ist das erste Heimländerspiel der Geschichte unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine Tatsache. Auf die gelanten März-Tests am 26. März gegen Wales in Swansea und gegen die Türkei zu verzichten, das konnte wirklich keine Option sein. Teamchef Franco Foda muss an seinem Vorbereitungsfahrplan festhalten, zumal die UEFA strikt in Abrede stellt, daran zu denken, die Europameisterschaft um ein Jahr zu verschieben. Vergangene Woche wurde bereits eine Task Force einberufen, die alle Eventualitäten bespricht. Salzburgs Verbandspräsident Herbert Hübel hat einen sehr guten Draht zum slowenischen UEFA-Boss Aleksander Ceferin.

Aber es könnten durch Corona noch andere Probleme auf Foda  zukommen. So hatte Ligavorstand Christian Ebenbauer Dienstag in einem ORF-Interview die Variante, während der EM.Vorbereitung die Bundesliga bis Ende Mai weiter laufen zu lassen, nicht ganz ausgeschlossen. Wie das angesicht der Tatsache, dass es bei LASK und Red Bull Salzburg einige Teamspieler gibt, funktionieren soll? Aber Ärger droht auch aus Wolfsburg. Und dabei wird sich Wolfsburgs österreichischen Trainer Oliver Glasner sicher schwer tun, den zu verhindern. Denn sein Vorgesetzter, Sportvorstand Jörg Schmadtke, sieht partout nicht ein, warum es angesichts des Corona-Chaos Ende März Länderspieltermine geben soll, weshalb seine Teamspieler aus Belgien, der Schweiz, Holland, Kroatien und Österreich quer durch Europa unterwegs wären, wodurch die Ansteckungsgefahr noch größer sei. Schmadtke kündigt schon in Medien ein, seine Teamspieler nicht wegzulassen, nicht abzustellen. Wenn er sich damit durchsetzt, würde dies bedeuten: Gegen Wales und die Türkei ohne Xaver Schlager (Bild oben). Was Foda sicher gar nicht gefallen würde.

Andere Konsequenzen hat Fodas schwedischer Kollege Janne Andersson: Er verzichtet bei den März-Test gegen Russland und Zypern freiwillig auf seine Legionäre aus Italiens Serie A wie Cagliari-Tormann Robin Olsen oder Mittelfeldspieler Albin Ekdal von Sampdoria Genua. Ein Geisterspiel wird es auch im Play-off um ein EM-Ticket geben: Wenige Kilometer von Wien entfernt zwischen der Slowakei und Irland in Bratislava.

Foto: Sport.orf.at.

1

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen