Fußball

Wer wird Alabas neuer Trainer? Bei Lazaro und Gladbach wird´s eng

Drei Tage nach dem Abschiedsfoto mit Lebenspartnerin Shalimar Heppner und dem Meisterteller vom Münchner Rasen war David Alaba in Madrid, um im Vorort Valdebebas in Nähe des Flughafens Barajas sowohl das Trainingszentrum seines neuen Klubs Real Madrid als auch Häuser für seine Familie zu besichtigen. Seit Donnerstag ist er im Avita-Resort von Bad Tatzmannsdorf bei Österreichs EM-Vorbereitung. Und weiß nicht, wer sein neuer Trainer wird.  Zinedine Zidanes Rückzug nach verpasstem Meistertitel ist offiziell. Als Nachfolger  ist ein Italiener Favorit: Antonio Conte, der seinen Vertrag bei Italiens neuem Meister Inter Mailand auflöste. Grund: Der vom chinesischen Besitzer, der Suning Holdings Group, verordnete Sparkurs, den er nicht mittragen will. Außer Conte wird auch Real Madrids Legende Raul, der letztes Jahr mit der U 19 die Youth League gewonnen hatte, genannt.

Bei Inter steht noch zwei Jahre Valentino Lazaro unter Vertrag. Seit Winter 2020 war er zuerst an Newcastle, danach an Mönchengladbach verliehen. Mönchengladbachs Manager Max Eberl hatte auch gegenüber Trainer Adi Hütter schon angedeutet, dass man ohne Europacup-Teilnahme den Kader kleiner und billiger machen muss. Das könne daher für Lazaro eng werden. Es ist noch nicht geklärt, dass  Mönchengladbach sich noch einmal bemühen wird, ihn von Inter auszuleihen. Andererseits könnte die Sparwelle in Mailand, die bedeutet, auf teure Neueinkäufe zu verzichten, ihm die Chance bieten, einen neuen Anlauf bei Inter zu starten. Auch keine schlechte Perspektive. Dann wäre er sogar wieder in der Champions League wie bis März mit Borussia Mönchengladbach.

Eine Zukunft geklärt hat Aleksandar Dragovic. Wie von ihm angekündigt vor der Europameisterschaft. Er erfülle den Wunsch seines serbischen Großvaters und unterschrieb beim serbischen Meister Roter Stern Belgrad. Für drei Jahre. Ein weiterer Grund dafür war außer dem Großvater auch Trainer Dejan Stankovic, der sich sehr um ihn bemühte. Acimovic ist mit der Schwester eines ehemaligen Mitspielers von Dragovic bei der Austria, Milenko Acimovic, verheiratet. Roter Stern Belgrad setzt laut Sportchef Mitar Mrkela große Erwartungen in den Neuzugang. Er soll die Mannschaft in die Gruppenphase der Champions League bringen.

 

 

Foto: Instagram.

4

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2021 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners Blogheim.at Logo

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen