Fußball

Liverpools einziger Konter kostete Hasenhüttl einen Punkt

Von der 9. bis zur 36.Minute führte Ralph Hasenhüttls FC Southampton gegen den Liverpool durch ein Tor des 32jährigen Ire Shane Long (Bild oben) 1:0, hielt bis zur 80. Minute ein 1:1, musste sich nach 95 Minuten doch mit 1:3 (1:1) geschlagen geben. Liverpools bis dahin einziger Konter im ganzen Spiel nach einem Eckball für Southampton kostete Hasenhüttl einen Punkt. Mohamed Salah traf nach einem Solo über 70 Meter aus 16 Metern mit links genau ins Eck zum 1:2, das 1:3 durch Kapitän Jordan Henderson war sechs Minuten später nur die Draufgabe. Es war Salahs erster Treffer nach sechs Runden, insgesamt der 50.Treffer des Ägypters in der Premier League. Bitter für Hasenhüttl. Aber mit dem Abstieg wird Southampton in dieser Verfassung garantiert nichts zu tun haben. In den letzten sechs Runden hat Southampton drei Heimspiele im St.Mary´s. Und es ist nicht anzunehmen, dass Cardiff eine Siegesserie starten kann.

Als „Leipzig reloaded“ bezeichnete der  DAZN-Kommentator die  engagierte Leistung von Hasenhüttls Mannschaft, die an den Stil von Leipzig in seiner Ära erinnerte. Mit enormer aufarbeit, viel Aufwand, Pressing im Mittelfeld,  schnellem Umschalten. Long hatte sogar die Chance zum 2:0  auf dem Fuß. Pech. Aber dann sorgte ausgerechnet Naby Keita, Hasenhüttls ehemaliger Schützling in Leipzig, mit seinem ersten Tor in der Premier League beim 22.Einsatz per Kopf für den Ausgleich. Als Ende einer Aktion die mit einer übersehenen Abseitsstellung von Salah begann. Sein zuvor letztes Tor hatte Keita noch unter Hasenhüttl am 21.April 2018 bei Leipzigs 2:5-Heimklatsche gegen Hoffenheim erzielt. Geschichten, die nur der Fußball schreibt.

Als Liverpool auch in der zweiten Hälfte an der engagierten Defensivarbeit von Southampton mit drei Innenverteidigern, die wenig zuließen, zu scheitern schien, brachte Trainerguru Jürgen Klopp nach einer Stunde von der Bank die Routiniers James Milner und Henderson. Mit ihnen kam mehr Druck und Linie ins Spiel. Aber zu den großen Tormöglichkeiten kam Liverpool trotz 67 Prozent Ballbesitz nicht, bis der erste Konter über Salah gelang.  Nach 95 Minuten umarmten sich Sieger Klopp und Verlierer Hasenhütt, der versicherte, stolz auf den großen Kampf seiner Mannschaft zu sein. Am Ende verhalfen auch 56 Prozent gewonnene Zweikämpfe nicht zur erhofften Überraschung. Liverpool führt weiter zwei Punkten Vorsprung auf Pep Guardiolas Titelverteidiger Manchester City

Foto: © Southampton FC Media (Matt Watson, James Bridle, Chris Moorhouse).

2

Meist gelesen

20160911_173034

20160911_173034


Wer mich seit 1983 in der "Krone", der auflagenstärksten Zeitung Österreichs gelesen hat und mich seit 1. August 2016 dort im Sportteil vermisst, dem kann hier geholfen werden!
VIEL SPASS 

Copyright © 2019 Peterlinden.live | made with love by Combastic & Partners

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen