Fußball

Salzburg verlängert vorzeitig auch Führungsduo! Wolfsberg holte Thierno Ballo

Zeit der vorzeitigen Vertragsverlängerungen bei Meister Red Bull Salzburg. Nicht nur mit Spielern wie Nicolas Seiwald, sondern auch mit dem Führungsduo. Geschäftsführer Stephan Reiter und Sportdirektor Christoph Freund unterschrieben bis 2026. In den fünf Jahren, in denen  as Duo die Verantwortung trug, entwickelte sich Österreichs Vorzeigeklub zu einer Top-Adresse für begehrte Talent aus Europa (etwa Erling Haaland) und Afrika. Bei einem sprach Freund ein Machtwort: Mo Camara muss Freitag wieder in die Vorbereitung einsteigen. Neun Tage war der 22 jährige Mittelfeldmotor aus Mali vom Training freigestellt, um einen Wechsel in die englische Premier-League über die Bühne zu bringen. Was nicht gelang, aber nicht bedeutet, dass Camara bis Ende August Salzburg nicht doch verlassen wird.

Er sollte als dritter Salzburger nach Brenden Aaronson und Rasmus Kristensen zu Ex-Trainer Jesse Marsch nach Leeds wechseln. Das Thema ist vom Tisch. Weil sich Marsch für seinen amerikanischen Landsmann Tyler Adams entschied, den er bereits bei den New Yorker Red Bulls und bei RB Leipzig trainiert hatte. Marsch war für den Wechsel des 23 jährigen von den USA nach Deutschland verantwortlich, gilt als ein ewiger Wegbegleiter von Adams. Möglich, dass er sich deshalb für ihn entschied. Aber nicht unwahrscheinlich, dass es auch um Geld lag. Denn Adadms kostete Leeds 23 Millionen Euro Ablöse. Um diese Summe hätten Reiter und Freund Camara, dessen Vertrag bis 2025 läuft, garantiert nicht ziehen lassen. Um zehn mehr wahrscheinlich schon.

Fix ist hingegen ein Wechsel von England in die österreichische Bundesliga. Von Chelsea zu Wolfsberg. Genauer gesagt von Chelseas U 23. Denn dort spielte Österreichs achtfacher U 21-Teamspieler Thierno Ballo im Frühjahr. Im letzten Herbst trug der 20 jährige als Chelsea-Leihgabe noch den Rapid-Dress (Bild oben). Ein Kapitel, das nach acht Einsätzen in der Bundesliga und drei in der Europa League mit der Rückkehr von Yusuf Demir aus Barcelona beendet war. Bei Chelsea wurde der hoch veranlagte Kreativspieler seit 2018 ausgebildet, jetzt endete der Vertrag. Daher mussten die Kärntner keine Ablöse bezahlen. Ballo gilt als Kandidat für die Position des zu GAK gewechselten Ex-Kapitäns Michael Liendl im offensiven Mittelfeld, nicht so erfahren, um 16 Jahre jünger. Wolfsberg setzt auf die Jugend, wie auch der Transfer von Enver Omic, des Kapitäns von Österreich U 19, zeigte. Robin Dutt gilt als Trainer, der junge Spieler entwickeln kann. Ballo, der im Frühjahr bei neun Spielen in Chelseas zweiter Mannschaft vier Treffer erzielte, wird kommende Woche in die Vorbereitung einsteigen. In Kärnten hat er weniger Druck als bei Rapid, kann er auch international spielen.

Foto: FotobyHofer/Christian Hofer.

2

Meist gelesen

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen